Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.06.2017

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

"Von Smartphones und Glühwürmchen"

Bild vergrößern
Bild verkleinern
„…oder so“ – Die Kolumne von Maren Friedlaender
Kennen Sie auch so Leute: Man sitzt gerade gemütlich in der Runde. Es läuft ein angeregtes Gespräch. Plötzlich zieht einer das Smartphone heraus und schiebt es einem unter die Nase: „Ach, habe ich dir schon gezeigt, meine Tochter beim Rückwärtspopelwettbewerb in Ibbenbüren, war das lustig.“ Gesprächsstillstand. Der Rückwärtspopel-Vater wischt mit dem Zeigefinger übers Display. Wisch, wisch, wisch. Gespräch kommt nicht wieder in Gang.

„Moment, ich find das gerade nicht, ach, aber hier, das ist auch komisch, die Inge beim ‚Karneval im Sunnesching‘ als Pippi Langstrumpf verkleidet. So ein Spaß.“ Das spannende Gespräch über die Auswirkungen des Brexits auf die deutsche Schrebergartenkultur liegt auf Eis. Der Popel-Vater hat endlich die Bildersequenz vom Popelwettbewerb gefunden. Tochter Sarah wurde übrigens nur Fünfte, aber die Jury, meint der Papi, war bestochen oder so.

In solchen Runden beschleicht mich das Gefühl, das Leben findet immer woanders statt, irgendwie war es schon und ich habe es verpasst. Deshalb werde ich mit Smartphone-Fotos gequält. Früher gab es Dia-Abende mit Reisebildern, aber da konnte man wegen akuter Magen-Darm-Grippe absagen. Heute muss man an jeder Ecke mit einer Foto-Attacke rechnen. Die Smartphones sind überall.

Ich glaube, man ist alt, wenn man die meisten Leute und Ereignisse seiner Zeit nicht mehr versteht. Nicht nur die Smartphoneobsession. Tattoos, zum Beispiel. Gerade habe ich mich damit abgefunden, dass nicht nur Seeleute die Oberarme tätowiert haben – ja, so war das in meiner Jugend. Jetzt bin ich nicht mehr aus der Ruhe zu bringen, wenn aus der knapp sitzenden Hose eines jungen Mädchens ein Arschgeweih hervorschaut. Oder mir die Verkäuferin im Rewe bei der Geldrückgabe statt eines Unterarms eine Tattoo-Schlange entgegenstreckt. Verblüfft war ich, als ich gestern am Barbarossaplatz ein neuartiges Studio entdeckte: „Endlich ohne! Tattoo-Entfernung – cover up Vorbereitung.“ Häh? Arschgeweih adieu oder was? Alt und out bin ich.

Ich habe das Wandern für mich entdeckt. In der Eifel komme ich zurecht. Da lauert mir keiner mit dem Smartphone auf und die Tiere am Wege sind nicht tätowiert. Wie ich hörte, gibt es Naturerlebnisse auch im Kölner Grüngürtel. Jetzt sind die Tage der Glühwürmchen. Die schlüpfen nach dreijährigem Larvendasein um diese Jahreszeit aus dem Boden und begeben sich heftig leuchtend auf den Hochzeitsflug. Angezogen vom Leuchten der Weibchen, lassen sich die Männchen auf die Partnerin fallen zwecks Begattung. Danach kippt der männliche Käfer vom Weibchen runter. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Nur stirbt das Glühwürmchenmännchen sofort nach dem Sex, vielleicht aus Peinlichkeit oder so. Die Weibchen legen schnell noch Eier und folgen ihren Partnern in den Tod. Na ja, so alt fühl ich mich wiederum auch nicht...

Maren Friedlaender

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr