Köln kann mehr
alle Meldungen »

08.02.2017

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP begrüßt Pläne für Tieferlegung der Linie 18

Ständig verstopfte Kreuzung Luxemburger Straße / Militärring
Ständig verstopfte Kreuzung Luxemburger Straße / Militärring
Ständig verstopfte Kreuzung Luxemburger Straße / Militärring
Bild verkleinern
Ständig verstopfte Kreuzung Luxemburger Straße / Militärring
Houben: Endlich Lösung für Militärring-Kreuzung in Sicht
Die Kölner Bezirksregierung hat die Pläne für die Tieferlegung der Straßenbahnlinie 18 an der Kreuzung Luxemburger Straße / Militärring öffentlich ausgelegt. Geplant ist ein ca. 70 Meter langer Tunnel, durch den die Straßenbahnlinie fahren soll. Reinhard Houben, Verkehrspolitische Sprecher der FDP-Ratsfraktion, kommentiert dies:

"Endlich zeichnet sich eine Lösungen für die Problemkreuzung Luxemburger Straße/Militärring ab. Sie führt schon seit Jahrzehnten ständig zu langen Staus in alle Himmelsrichtungen. Immerhin ist ein entsprechender, auf Initiative der FDP-Fraktion gefasster Beschluss des Verkehrsausschusses 17 Jahre alt. Seit vielen Jahren laufen die Verhandlungen bezüglich der Bahntrasse. Nun kommt Bewegung in den Kreuzungsumbau und eine Entlastung dieses Stau-Brennpunktes ist in Sicht.

Unserer Meinung nach ist das allerdings nur die zweitbeste Lösung. Eine bessere Lösung wäre die Tieferlegung des Militärrings an dieser Stelle gewesen, da dann dieser Verkehrsknoten kreuzungsfrei gewesen wäre. Aber offensichtlich gibt es für Straßentieferlegungen keine finanziellen Zuschüsse, auch nicht wenn sie sinnvoll wären. Wir geben uns also mit der Lösung der Tieferlegung der Bahn zufrieden und freuen uns hoffentlich möglichst bald über weniger Staus an dieser Stelle!"


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel, MdB
Parteimanager, strategischer Kommunikator, Mädchen für alles: Bei den Generalsekretären – bei den Grünen „Politischer Geschäftsführer“ ...mehr

Di., 19.06.2018, 18:30 Uhr
Meilensteine-Tour der NRW-FDP
Christof Rasche, MdL
Mit Christof Rasche und Henning Höne Seit der Landtagswahl am 14. Mai 2017 arbeiten 28 liberale Landtagsabgeordnete daran, ...mehr

Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Mo., 18.06.2018, 18:00 Uhr
Fraktionsarbeitskreis Sport

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen

Do., 28.06.2018 bis Di., 26.06.2018, 20:00 Uhr
Treffen des FDP-Stadtbezirksverbandes Ehrenfeld
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr