Köln kann mehr
alle Meldungen »

09.06.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP ehrt Nippeser Urgestein Manfred Skutta

Das Geburtstagskind: Manfred Skutta
Das Geburtstagskind: Manfred Skutta
Das Geburtstagskind: Manfred Skutta
Bild verkleinern
Das Geburtstagskind: Manfred Skutta
Sterck: Du hast den Stadtbezirk bereichert

Aus Anlass des 70. Geburtstages von Manfred Skutta hatten die Kölner Liberalen zu einem Empfang in die Rotunde des Nippeser Bezirksrathauses eingeladen. Über 60 Gratulanten aus dem politischen und dem gesellschaftlichen Umfeld von Manfred Skutta überbrachten bei dieser Gelegenheit ihre persönlichen Glückwünsche. „Bei meinem Engagement sollte immer der einzelne Mensch im Mittelpunkt stehen“, beschrieb Skutta sein Leitmotiv.

Zahlreiche Weggefährten aus den anderen Fraktionen der Bezirksvertretung bescheinigten ihm, dass er seinem eigenen Motto weit über Parteigrenzen hinaus gerecht geworden sei. Bernd Schößler, Bezirksvorsteher im Stadtbezirk Nippes: „Manfred Skutta ist seit mittlerweile fast 30 Jahren Teil der ‚Nippeser Fraktion‘ und hat mit seinem Sachverstand viele Projekte im Bezirk mit angestoßen.“

Manfred Skutta war über drei Legislaturperioden Mitglied der Nippeser Bezirksvertretung: von 1975 bis 1979 ‚als Mann der ersten Stunde‘ nach der Schaffung der Stadtbezirke im Jahre 1975, von 1979 bis 1984 als stellvertretender Bezirksvorsteher und von 1984 bis 1989 als Alterspräsident. Daneben war er über viele Jahre Vertreter der FDP im Jugendhilfeausschuss und heute im Ausschuss für Sozial- und Seniorenpolitik.

Ralph Sterck, Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Köln, würdigte dieses Engagement als „einen großen Bogen, der die Themen von Jung und Alt umfasst. So trug der Antrag zur Initiierung von Spielplatzpatenschaften genauso die Unterschrift von Manfred Skutta wie die Einrichtung der Seniorenvertretung unter Einbeziehung der Stadtbezirke.“

Vor dem beruflichen Hintergrund seiner Tätigkeit bei der Kölner Diakonie war es sein Ziel, gesellschaftliche Entwicklungen zu begleiten. So gehörte er beispielsweise zu den Mitbegründern der ‚Kölner Jugendhilfe‘ und des Vereins ‚Die Brücke‘. Dazu Ralph Sterck: „Manfred Skutta führt ein reiches gesellschaftliches und gesellschaftspolitisches Leben, für das er schon 1988 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden ist. Und damit hat er auch den Stadtbezirk Nippes bereichert.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Sozial- und Seniorenpolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr