Köln kann mehr
alle Meldungen »

03.06.2003

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Auch bei schlechtem Wetter in Köln shoppen

Die Neumarkt-Galerie sollte über die Richmodstraße mit der Neumarkt-Passage verbunden werden
Die Neumarkt-Galerie sollte über die Richmodstraße mit der Neumarkt-Passage verbunden werden
Die Neumarkt-Galerie sollte über die Richmodstraße mit der Neumarkt-Passage verbunden werden
Bild verkleinern
Die Neumarkt-Galerie sollte über die Richmodstraße mit der Neumarkt-Passage verbunden werden
Sterck: Einkaufspassagen vernetzen und vermarkten

„In der Kölner Innenstadt ist über die Jahre ein System von Einkaufszentren und -passagen sowie Kaufhäusern entstanden, das Köln gerade bei schlechtem Wetter zu einem Einkaufsmagneten machen könnte“, begründete FDP-Fraktionschef Ralph Sterck eine von seiner Fraktion angestoßene Offensive zum wetterunabhängigen Einkaufen in Köln, die am heutigen Dienstag im Stadtentwicklungsausschuss zur Abstimmung stand. In Köln gelange man mittlerweile vom Neumarkt bis zur Nord-Süd-Fahrt über ‚HUGO‘, Neumarkt Passage, Neumarkt Galerie, Olivandenhof, Karstadt, DuMont-Carré, Opern Passagen und WDR-Arkaden fast ausschließlich trockenen Fußes von einem Einkaufsvergnügen zum nächsten. Eine der letzten Lücken in diesem System sei gerade durch das neue Verknüpfungsgeschoss der Haltestelle Appellhofplatz geschlossen worden.

„Jetzt gilt es nur noch, die Richmodstraße zwischen Neumarkt Passage und Galerie sowie die Breitestraße zwischen Karstadt und DuMont-Carré bzw. zwischen Opern Passagen und WDR-Arkaden mit Dachkonstruktionen zu verbinden“, beschrieb Sterck das Ziel. Aber auch Kaufhäuser wie der Kaufhof und Einkaufszentren wie in Chorweiler und Weiden mit direkt angebundenen Parkhäusern und ÖPNV-Anschlüssen böten sich für eine entsprechende Vermarktungsoffensive an, um Käuferströme auch an Schlechtwettertagen zu mobilisieren.

In diesem Sinne sollte nun die Verwaltung beauftragt werden, alle nötigen Initiativen zu ergreifen, um in der Kölner Innenstadt die bestehenden Lücken eines überdachten Einkaufpassagensystems zu schließen. Dazu sollte in Verhandlungen mit den Anliegern nach von diesen zu finanzierenden baulichen Lösungen gesucht werden. Außerdem sollte die Verwaltung mit entsprechenden Unternehmen, Einkaufzentren und ihren Interessenverbänden wie CityMarketing, Einzelhandelnsverband und Interessengemeinschaften Möglichkeiten einer für die Stadt kostenneutralen Vermarktung dieses wetterunabhängigen Einkaufsvergnügens in Köln ausloten. „Damit hätten wir wieder einen wichtigen Schritt zur Förderung des gebeutelten Kölner Einzelhandels und zur Steigerung der Wirtschaftskraft der Stadt getan“, warb Sterck um die Zustimmung für seinen Antrag. Vergeblich: Eine Mehrheit aus CDU und Grünen lehnten ihn ab.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr