Köln kann mehr
alle Meldungen »

13.09.2016

FDP-Landtagsfraktion

Meldung

FDP fordert endlich Standards für Inklusion

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
Gebauer: Konsequenzen aus Mülheimer Erklärung ziehen
Die Mülheimer Erklärung ist ein unmissverständliches Alarmsignal an SPD und Grüne, bei der Inklusion endlich qualitativ umzusteuern. „Wenn Lehrerverbände und Gewerkschaften unterschiedlichster Couleur eine solche Schelte erteilen, kann Rot-Grün das nicht länger ignorieren. Viele Fachleute haben frühzeitig gewarnt, dass Rot-Grün die Inklusion an die Wand fährt. Teilweise dramatische Rückmeldungen zeigen: Lehrkräfte stehen inzwischen vielfach mit dem Rücken an der Wand“, kritisiert die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer. Rot-Grün muss endlich reagieren.

Der inzwischen fast verzweifelte Appell der Lehrervertretungen für eine qualitative Inklusion darf nicht folgenlos bleiben. „Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. An eine ansatzweise bestmögliche Förderung von Kindern mit Handicaps ist an vielen allgemeinen Schulen wegen der ungenügenden Rahmenbedingungen kaum zu denken“, kritisiert Gebauer.

Unzureichende Personalressourcen, mangelnde Vorbereitung und ein unverantwortliches Tempo ohne qualitative Leitplanken fordern inzwischen ihren Tribut an vielen Schulen. „Sonderpädagogen berichten von steigender Burnout-Gefahr, aus den Kommunen häufen sich Rückmeldungen von desillusionierten Schulwechslern aus allgemeinen Schulen an Förderschulen. Wenn Schulen vor einem in Kürze drohenden „Kollaps“ der Inklusion warnen, kann sich Rot-Grün nicht weiter hinter vermeintlich gemächlich steigenden Inklusionsquoten verstecken“, erklärt die Schulexpertin der FDP-Fraktion.

Ein zeitnahes Umsteuern ist unerlässlich. „Wir brauchen endlich verbindliche Basisstandards zur Qualitätssicherung zum Beispiel bei Doppelbesetzungen, sächlicher Ausstattung oder auch Fortbildungen. Wo diesen Vorgaben nicht entsprochen werden kann, dürfen keine inklusiven Lerngruppen gebildet werden. Und wir müssen viel stärker mit Schwerpunktschulen arbeiten, um Ressourcen zu bündeln“, fordert Gebauer.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr