Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.07.2016

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer und Stamp: Schulministerin gefährdet erfolgreiche Integration

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
Schulerlass zur Integration von Flüchtlingskindern
Per Erlass will die Schulministerin in NRW die Unterrichtung von Flüchtlingskindern tiefgreifend verändern. Dies wird nach Ansicht der FDP zu massiven Belastungen der Schulen führen und zulasten aller Kinder gehen. Die Bekanntmachung des Schulministeriums hat daher auch zu erheblichen Irritationen bei Lehrkräften und Verbänden geführt. „Wir sind entsetzt und enttäuscht über das Vorgehen der Ministerin“, sagt Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion.

Joachim Stamp, integrationspolitischer Sprecher und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion, wertet den Versuch des Schulministeriums, am Parlament vorbei Fakten zu schaffen, als groben Affront. Seit Wochen laufen im Landtag intensive Gespräche über einen interfraktionellen Integrationsplan, um gemeinsame Lösungen für eine bestmögliche Integration zu vereinbaren. Angesicht der Haltung der grünen Schulministerin und des Kurses der grünen Fraktionsführung hält Stamp weitere Gespräche für sinnlos.

Einen Antrag von FDP- und CDU-Fraktion, um öffentlich über die gravierenden Änderungen in der Schul-Praxis zu debattieren, hat die rot-grüne Koalition im Landtag abgelehnt. Die FDP hat vor diesem Hintergrund die fraktionsübergreifenden Gespräche über den Integrationsplan für sich als beendet erklärt. „Die Freien Demokraten wollen bestmögliche Integration aller Flüchtlinge. Nötig ist mehr Verbindlichkeit, um nicht Fehler der Vergangenheit zu wiederholen“, sagte Stamp.

„Die FDP wird weiterhin qualitative Vorschläge für eine bestmögliche Integration in das Parlament einbringen. Als Kulisse für eine falsche Politik stehen wir aber nicht zur Verfügung“, betonte Stamp. Dringend notwendig sind aus Sicht der Freien Demokraten unter anderem eine erweiterte Schulpflicht und der Rechtsanspruch für einen Sprachkurs für jeden Flüchtling in der Kommune. Seitens der Grünen ist jedoch keinerlei Kompromissbereitschaft erkennbar. Stamp: „Die integrationspolitische Geisterfahrt der Grünen Sonnenkönigin muss gestoppt werden.“

„Anders als von der Schulministerin behauptet, wird mit dem neuen Erlass eine deutlich geänderte Gewichtung bei der Unterrichtung von Flüchtlingskindern vorgenommen“, erklärt Yvonne Gebauer. Viel stärker als bisher sollen Kinder auch ohne Deutschkenntnisse möglichst von Beginn an in Regelklassen unterrichtet werden. Gesonderte Lerngruppen, um die Kinder etwa in der deutschen Sprache für den Regelunterricht fit zu machen, werden so im Gegensatz zur bisher gültigen Regelung zurückgedrängt.

Sowohl die GEW als auch lehrer nrw warnen vor einer „Katastrophe“ und einem „drohenden Scheitern der Integration“. „Wenn neben der umzusetzenden Inklusion nun auch deutlich mehr Kinder ohne Deutschkenntnisse sofort in die Klassen integriert werden sollen, müssen selbst hochmotivierte Lehrkräfte scheitern. Wir nehmen die Sorgen der Fachleute sehr ernst.“ Befremdlich sei wie die Landesregierung mit den Pädagoginnen und Pädagogen umspringt. Die Regelungen sind offenbar an den Personalvertretern der Lehrerschaft „vorbeigetroffen“ worden.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr