Köln kann mehr
alle Meldungen »

28.04.2016

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Bonotel war Fehlinvestition von Anfang an

Bild vergrößern
Bild verkleinern
Hoyer: Standort für Wohnungen nutzen
Zu der Feststellung der Verwaltung, dass die gesamten Trinkwasserleitungen im Bonotel für 1,5 Millionen Euro ausgetauscht werden müssen, erklärt die Sozialpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Katja Hoyer:

"Das ist ein neues Kapitel in der unendlichen Geschichte um das Bonotel. Die Freien Demokraten waren bereits im Juni 2014 gegen den Ankauf dieser Immobilie, weil hierdurch sowohl privatwirtschaftliches Engagement ausgebremst als auch zahlreiche Arbeitsplätze vernichtet wurden. Zudem stellten auch der hohe Kaufpreis von 5,8 Millionen sowie die Vergleichszahlungen an den Pächter eine erhebliche Belastung für den städtischen Haushalt dar.

Die Hoffnung, dass hier zeitnah Flüchtlinge untergebracht werden sollten, erwies sich als Trugschluss. Seit dem Erwerb des Bonotels sind fast zwei Jahre ins Land gegangen und noch immer sind hier keine Flüchtlinge untergebracht worden. Stattdessen wurden immer neue Umbauarbeiten nötig, die Hunderttausende von Euros verschlungen haben.

Prominentes Beispiel war der Einbau einer Entrauchungsanlage, die viel Geld und Zeit kostete. Dass jetzt, kurz vor dem geplanten Fertigstellungstermin, auch noch festgestellt wurde, dass die Trinkwasserleitungen wegen gesundheitsgefährdender Weichmacher ausgetauscht werden müssen, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Politik und Verwaltung täten gut daran, vor neuen teuren Investitionen genau zu überlegen, in welcher Form das Bonotel weiter genutzt werden soll. Die Errichtung von Leichtbauhallen und Containeranlagen sind an diesem Standort keine geeignete Lösung. Stattdessen sollte überlegt werden, ob an dieser Stelle nicht Wohnungen errichtet werden könnten."

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr