Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.01.2016

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

Nach Silvester: Für Freiheit, Frieden und Gleichberechtigung

FDP setzt Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und pro Frauenrechte
Ein eisiger Windhauch zog über den Bahnhofsvorplatz als sich die Freien Demokraten Köln am vergangenen Samstag auf den Weg zur Demonstration machten. Nach den schrecklichen Vorfällen in Silvesternacht galt es, ein Zeichen zu setzen gegen Gewalt und die menschenverachtenden Ereignisse auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz. Mit dieser Veranstaltung sollte ein deutliches Signal gesetzt werden, dass die Menschen in Köln weltoffen, tolerant und mitfühlend sind und jegliche Form von Rassismus und Gewalt ablehnen. Insbesondere die Übergriffe gegen Frauen verurteilen wir aufs das Schärfste.

Eine ganze Stadt darf nicht wegen Handlungen einzelner in Verruf kommen. Gleiches gilt auch für die hier schutzsuchenden Flüchtlinge. Die Taten weniger dürfen nicht als Stigma für die ganze Gruppe gelten und schon gar nicht Rechtfertigung für Vorurteile.

Organisiert von der Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Yvonne Gebauer nahmen viele Liberale gern an dieser Demonstration teil. So bunt wie Köln, so vielfältig waren auch die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Neben allen demokratischen Parteien, waren auch Verbände und Menschenrechtsaktionen vor Ort.

Die Liberale Teilnahme viel positiv auf. Es wurden gute aber auch nachdenkliche Gespräche geführt. Ein großes Lob muss man auch der Kölner Polizei aussprechen. Die Einsatzplanung bei dieser Demo war vorbildlich. Die zeitgleich stattfindende Pegida-Kundgebung war räumlich getrennt und die Polizei sorgte professionell für einen reibungslosen Ablauf. Zum Abschluss der Demo sind sich die liberalen Teilnehmer einig, Freiheit ist ein Gut für das man kämpfen muss und für das es sich auf jeden Fall lohnt einzustehen!

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr