Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.03.2016

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Lehrkräfte nicht überfordern

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
Lehrer-Umfrage zur Zufriedenheit im Beruf
Eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Verbands Bildung und Erziehung zeichnet ein bedrückendes Bild der Stimmung der Lehrerschaft in vielen nordrhein-westfälischen Schulen. „Rot-Grün darf nicht immer mehr Aufgaben ohne entsprechende Unterstützung in die Schulen verlagern, sonst werden unsere Lehrkräfte überfordert“, betont die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Yvonne Gebauer. Es sei daher nicht überraschend, dass die Lehrkräfte die NRW-Schulpolitik mit „4,2“ schlechter als im Bundesdurchschnitt und unter den vergleichbaren Bundesländern am schlechtesten bewerten.

„SPD und Grüne haben den Lehrkräften vor der Regierungsübernahme das Blaue vom Himmel versprochen. Das Gegenteil ist jedoch eingetreten“, kritisiert Gebauer. Rot-Grün verlagert immer mehr Aufgaben in Schulen, ohne zugleich für ausreichende Unterstützung zu sorgen. „Zu wenig Vertretungsreserve, zu wenig Fortbildungen und zu wenig multiprofessionelle Unterstützung führen Schulen an die Grenze ihrer Leistungs- und Belastungsfähigkeit“, betont Gebauer.

Es sei alarmierend, wenn 87 Prozent der Pädagogen erklären, dass die rot-grüne Politik in NRW den tatsächlichen Schulalltag nicht beachte. „Ohne ausreichende qualitative Unterstützung können Lehrkräfte Kinder aber nicht bestmöglich fördern“, kritisiert die Schulexpertin der FDP-Fraktion. Hier agiere die Landesregierung falsch.

Gebauer: „Statt die Inklusion mit Qualitätsstandards und mehr multiprofessioneller Unterstützung in nachhaltige Bahnen zu lenken, verweist Rot-Grün auf qualitativ nichtssagende Inklusionsquoten. Statt Schulen bürokratisch zu entlasten, werden Schulverwaltungsassistenten perspektivisch abgebaut. Statt Unterrichtsausfall zu bekämpfen, werden Steuergelder für fragwürdige Gutachten ausgegeben. Rot-Grün muss endlich umsteuern, sonst darf man sich über die Sorgen und schlechte Noten der Lehrkräfte nicht wundern.“


vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr