Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.07.2015

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Reißleine zu spät gezogen?

Noch Anfang Juli besichtigte die FDP-Fraktion die Bühnen-Baustelle
Bild vergrößern
Noch Anfang Juli besichtigte die FDP-Fraktion die Bühnen-Baustelle
Noch Anfang Juli besichtigte die FDP-Fraktion die Bühnen-Baustelle
Bild verkleinern
Noch Anfang Juli besichtigte die FDP-Fraktion die Bühnen-Baustelle
FDP beantragt Aktuelle Stunde nach Bühnendebakel
Der Wiedereröffnungstermin der Bühnen ist nicht zu halten und wird auf unbestimmte Zeit, aber mindestens um 10 Monate, verschoben! Dazu erklären Ralph Sterck, Fraktionsvorsitzender, und Dr. Ulrich Wackerhagen, Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

"Nachdem wir den Bühnenkomplex am Offenbachplatz vor zwei Wochen mit unserer Fraktion besichtigt haben, wundert uns die Entwicklung nicht. Zu sehr sah der Komplex nach Rohbau aus, zu wenige Aktivitäten waren auf der Baustelle festzustellen.

Die Verantwortlichen bei der Stadt haben vor dieser Entwicklung viel zu lange die Augen verschlossen. Fragen nach der Verhältnismäßigkeit der Baubeschleunigungsmaßnahmen und einem "Plan B" wurden brüsk zurückgewiesen.

Für den sicher zweistelligen Millionenbetrag, den die vergeblichen Versuche, die Fertigstellung zu die beschleunigen, und die jetzige Verschiebung kostet, müssen die politisch Verantwortlichen gefunden werden.

Nachdem die Politik über Monate nicht informiert worden ist, muss das Prinzip Hoffnung als laufendes Geschäft der Verwaltung ein Ende haben. Daher haben wir eine Aktuelle Stunde zu diesem Thema für den Hauptausschuss am 3. August beantragt.

Darüber hinaus werden wir das Rechnungsprüfungsamt bitten, die Kosten der Beschleunigungsmaßnahmen und der Verlängerung des Interims zu untersuchen. Hier geht es insbesondere um die Frage, ob es nicht günstiger gewesen wäre, früher als 15 Wochen vor den Premieren die „Reißleine“ zu ziehen.“

Auszug aus der Niederschrift des Unterausschusses Kulturbauten vom 19.01.2015:

"RM Sterck fragt an, inwieweit es eine Abwägung gegeben habe zwischen der Durchführung von – kostenintensiven – Beschleunigungsmaßnahmen, um den Premierentermin einhalten zu können, und der Alternative, ohne diese Maßnahmen „in Ruhe“ weiter zu bauen und dabei den Kostenrahmen einzuhalten. In diesem Zusammenhang fragt er ebenso nach einer politischen Legitimierung. (...) RM Sterck (fordert), die Abwägung im Rahmen einer Kostengegenüberstellung (Mehrkosten mit und ohne Beschleunigungsmaßnahmen) zum Stand heute gegenüber der Politik transparent zu machen."


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema 'Köln kann mehr Kultur'.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr