Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.04.2015

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Umfrage belegt Handlungsbedarf bei Schreibfertigkeiten von Schülern

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
Bundesweite Befragung von Lehrkräften
Lehrkräfte klagen zunehmend über mangelnde Schreibfertigkeiten von Schülerinnen und Schülern. Nach einer aktuellen bundesweiten Befragung des Deutschen Lehrerverbands und des Schreibmotorik Instituts bemängeln 79 Prozent der Pädagogen an weiterführenden Schulen, dass die Handschrift sich in den vergangenen Jahren verschlechtert hat.

83 Prozent der befragten Lehrkräfte an Grundschulen gaben an, dass sich die Kompetenzen, die Schüler als Voraussetzung für die Entwicklung der Handschrift mitbringen, in den vergangenen Jahren verschlechtert haben. „Die Umfrage belegt, dass Handlungsbedarf besteht“, sagt Yvonne Gebauer, bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion. Das hat die rot-grüne Landesregierung auf Nachfrage der FDP bisher bestritten.

Während das Schulministerium erklärt, dass ihm keinerlei Problemanzeigen vorlägen, haben laut Einschätzung der befragten Lehrkräfte die Hälfte der Jungen und ein Drittel der Mädchen Probleme mit der Handschrift. Als sehr problematisch werden unter anderem die motorischen Defizite, aber auch mangelnde Lesbarkeit bewertet. So sehen 87 Prozent der befragten Lehrkräfte eine Verschlechterung der Schreibmotorik. „Wenn überwiegend auch ein Zusammenhang zwischen der Handschrift und schulischen Leistungen insgesamt gesehen wird, darf Rot-Grün die Hände nicht weiter in den Schoß legen. Es muss sichergestellt werden, dass Kinder am Ende der 4. Klasse flüssig in einer gut lesbaren verbundenen Handschrift schreiben können“, fordert die Schulexpertin.

Die FDP-Fraktion hat mit der CDU-Fraktion hierzu einen Antrag eingebracht. Darin wird die Landesregierung aufgefordert, eine Erhebung an Grundschulen durchzuführen, ob die vorgegebenen Kompetenzerwartungen erfüllt werden und dem Landtag einen Bericht vorzulegen (Drucksache 16/7155). „Rot-Grün muss endlich handeln, statt Probleme einfach zu ignorieren“, fordert Gebauer. Das Expertengespräch im Landtag findet am 22. April, 10 Uhr, statt.

(02.04.2015)

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zum Thema Plattformökonomie

Aktuelle Highlights

Fr., 04.05.2018 Aktuelle Stunde der FDP zum Stadtwerke-Skandal eröffnet Ratssitzung Auch Ost-West-U-Bahn als liberale Initiative auf Tagesordnung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Auf Antrag der FDP-Fraktion eröffnete ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dom-Museum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 25.05.2018, 18:00 Uhr
Datenschutzstammtisch zum Start der EUDSGVO
Handeln oder Haften! Ab dem 25.5.18 gilt europaweit die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr