Köln kann mehr
alle Meldungen »

13.11.2014

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Schulen dürfen Anschluss an die Zukunft nicht verlieren

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
Digitalisierung an Schulen
Die Digitalisierung birgt Herausforderungen, aber insbesondere Chancen für die Schulen. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) hat eine Umfrage präsentiert, wie gut Schulen und damit Lehrkräfte und Schüler mit modernen Computern und schnellen Internetzugängen ausgestattet sind. NRW ist bestenfalls mittelmäßig. „Nordrhein-westfälische Schulen dürfen bei der Digitalisierung nicht den Anschluss an die digitale Zukunft verlieren“, fordert die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion Yvonne Gebauer. Das Land müsse die zusätzliche Entlastung aus den BAföG-Mitteln auch dafür nutzen, die Kommunen bei einer zeitgemäßen IT-Infrastruktur zu unterstützen.

Um eine moderne IT-Infrastruktur an nordrhein-westfälischen Schulen sicherzustellen, müssen unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten genutzt werden. Hierzu zählt eine moderne Grundausstattung an jeder einzelnen Schule, aber auch eine intelligente Einbindung privater Ausstattung wie z.B. Tablets. „Die Schulträger alleine können eine moderne Ausstattung vielfach nicht stemmen. Das Land muss ebenfalls Verantwortung wahrnehmen, damit Schulen nicht auch noch bei der Digitalisierung den Anschluss verpassen“, fordert Gebauer. Die Entlastung bei den BAföG-Mitteln soll für eine zusätzliche Stärkung des Bildungsbereichs genutzt werden. Bei Rot-Grün aber versickern viele dieser zusätzlichen Bildungsressourcen. „Aus diesen Mitteln sollte das Land auch ein Programm auflegen, um eine zeitgemäße IT-Ausstattung an unseren Schulen zu gewährleisten“, fordert die Schulexpertin der FDP-Fraktion.

Auch der Lehrerfortbildung kommt für das digitale Lernen eine zentrale Rolle zu. Die FDP hatte bereits 2013 gefordert, dass Rot-Grün in der Lehrerfortbildung freiwerdende Mittel von rund 4 Millionen Euro nicht einfach streichen solle. „Die FDP wollte diese Mittel als zusätzliche Unterstützung für das MINT-Feld nutzen, zu dem auch der wichtige IT-Bereich zählt. Rot-Grün hat die Forderung aber abgelehnt und die Fortbildungsmittel gestrichen. So verspielt NRW Zukunftschancen unserer Kinder“, kritisiert Gebauer.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr


Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr