Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

07.01.2009

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Dreifachtraktion im KVB-Schienenverkehr

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Verkehrsausschusses setzen lassen.

Einzelne Strecken der KVB stoßen während der Spitzenzeiten an ihre Kapazitätsgrenzen, was durch die erfreuliche Entwicklung der Fahrgastzahlen weiter verschärft wird. Dies führt zu Qualitätsverlusten z. B. in Sachen Fahrplanzuverlässigkeit und Transportkomfort. Während die neue Nord-Süd-Stadtbahn den zentralen U-Bahn-Tunnel entlasten wird, haben die Untersuchungen des Büros Speer im Rahmen der Arbeit für den Masterplan Innenstadt aufgezeigt, dass die Situation auf der Ost-West-Achse weitere Entwicklungen verhindern.

In diesem Zusammenhang bietet die Dreifachtraktion, als der Verkehr mit drei aneinander gekoppelten Wagons, eine Möglichkeit, die Transportkapazitäten bedarfsgerecht quantitativ auszuweiten und damit auch qualitativ aufzuwerten.

In diesem Zusammenhang bitten wir die Stadtverwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

1. Welche Linien bzw. Schienenstrecken der KVB weisen während der Spitzenzeiten heute bzw. in Zukunft unzureichende Transportkapazitäten auf?

2. Wie wird die Umrüstung der betroffenen Linien auf Dreifachtraktion beurteilt, um mehr Transportquantität und -qualität bereitstellen zu können?

3. Welche Maßnahmen wären erforderlich, um z. B. einzelne Linien, die die Ost-West-Achse bedienen, auf Dreifachtraktion umzurüsten (Haltestellenausbau, Ertüchtigung Deutzer Brücke, Fuhrpark etc.)?

4. Welche Investitionen wären im Einzelnen dafür erforderlich und inwieweit sind diese im Kosten-Nutzen-Vergleich sinnvoll?

5. Welche Chancen einer Bezuschussung bestehen für diese Investitionen?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Rede zum Bundeshaushalt

Aktuelle Highlights

Fr., 23.11.2018 FDP setzt sich im Rat für neues Gymnasium in Rondorf ein Sterck: Schnell Parkdruck in Veedeln lindern FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Zur aktuellen Stunde betreffend der Dieselthematik erklärt der Sprecher der FDP, ... mehr
Mo., 19.11.2018 Houben: Mobile Drogenkonsumräume Schritt in richtige Richtung FDP fordert kurzfristiges Drogenhilfeangebot am Neumarkt Bettina Houben
Der Rat der Stadt Köln hat im Juni 2016 beschlossen, einen Drogenkonsumraum in der Umgebung des Neumarktes mit einem umfassenden ... mehr
Mo., 05.11.2018 Sterck: Jetzt muss politische Mehrheit für U-Bahn gefunden werden FDP begrüßt Verwaltungsvorschlag für Tunnel auf Ost-West-Achse Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
Die Stadtverwaltung hat heute einen Beschlussvorschlag für einen U-Bahn-Tunnel vom Heumarkt bis zum Aachener Weiher vorgelegt. Der ... mehr


Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr