Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

18.12.2008

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Ausnahmeregelungen zur Einfahrt in die Umweltzone

Die Fraktionen der CDU und FDP haben folgenden Dringlichkeitsantrag auf die Tagesordnung des Rates der Stadt Köln am 18.12.2008 setzen lassen:

Beschluss:

Der Rat beauftragt die Verwaltung, in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung umgehend eine Ausnahmeregelung zur Einfahrt in die Kölner Umweltzone zu schaffen, die die Zufahrt gewerblich genutzter Fahrzeuge unabhängig vom Schadstoffausstoß bis Ende 2010 ermöglicht. Dabei sind die Tatbestände (Regio-Parkausweis) für die Umweltzonen im Ruhrgebiet entsprechend zu beachten. Zudem sind aus Gründen der Gleichbehandlung alle gleichsam betroffenen Berufsgruppen zu berücksichtigen.

Begründung:

Im Zusammenhang mit der Einführung von Umweltzonen im Ruhrgebiet wurden Regio-Parkausweise bis Ende 2010 als Ausnahmeregelung vom Verbot der Einfahrt akzeptiert. Für die Kölner Umweltzone wurde 2007 der Ausnahmetatbestand für die Parkberechtigungen bis zum 31.12.2008 begrenzt. Das zuständige Ministerium des Landes Nordrhein-Westfalen befürwortet die Anpassung der Kölner Regelungen an die im Ruhrgebiet. Dadurch würde eine landeseinheitliche Praxis geschaffen.

Die Regio-Parkausweise finden ihre Grundlage in der Straßenverkehrsordnung und begründen eine Ausnahmeregelung für Handwerker. Andere, gleichfalls von dem Verbot betroffene Berufsgruppen werden hier nicht erfasst. Vor dem Hintergrund der aktuellen finanziellen und wirtschaftlichen Lage sollten Handwerk und Mittelstand gleichsam von zusätzlichen Belastungen freigestellt werden. Daher ist die Ausnahmeregelung für Köln entsprechend anzupassen.

Begründung der Dringlichkeit:

Ergibt sich aus der Tatsache, dass die hiesige Ausnahmeregelung zum 31.12.2008 ausläuft.

Die weitere Begründung erfolgt mündlich.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr