Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

03.07.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Moscheen in Köln

Der Rat hat auf Initiative der FDP-Fraktion folgenden Beschluss gefasst:

Die Verwaltung wird beauftragt, innerhalb von sechs Monaten dem Stadtentwicklungsausschuss Vorschläge geeigneter Grundstücke zum Bau einer Moschee zur Entscheidung vorzulegen. Es soll zunächst jeweils mindestens ein Grundstück links- und rechtsrheinisch vorgeschlagen werden.

Begründung:
In Köln leben ca. 100.000 Muslime verschiedener Nationalitäten. Bisher üben diese ihre Religion in mehr als zwei Dutzend Moscheen aus, die durch Umnutzungen bestehender Lagerhallen oder anderer Räumlichkeiten zur Verfügung stehen. Den Muslimen soll durch den Neubau einer Moschee im repräsentativen Stil die Möglichkeit gegeben werden, architektonische Bezugspunkte im Stadtbild zu bekommen, wie ihn Christen und Juden haben.
Diese Grundstücke sollen nach Abstimmung mit den muslimischen Spitzenverbänden und dem Interkulturellen Referat folgende Bedingungen erfüllen:
- ca. 10.000 m² Größe für die Moschee, mögliche Nebengebäude und Parkplätze,
- gute ÖPNV- und IV-Erreichbarkeit,
- Standort in einem Stadtteil mit hohem Anteil von Bevölkerung mit muslimischem Glauben, um die Nähe der Moschee zum Wohnort der Nutzer zu gewährleisten sowie
- schnell zu erteilendes Baurecht.
Anschließend soll der Verkauf des Grundstückes wie bei einem Investorenwettbewerb unter möglichen Trägern ausgeschrieben und vergeben werden. Bei der Vergabe sollen nicht nur monetäre, sondern auch inhaltliche Aspekte bezüglich Träger und Konzept ausreichend berücksichtigt werden. Vor dem Bau der Moschee hat ein im Auftrag und auf Kosten des Trägers durchzuführender Architekturwettbewerb stattzufinden.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr