Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

03.08.2007

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Stadtbahnhaltestelle Zoo/Flora Planänderung

Die FDP-Fraktion hat folgenden Änderungsantrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Verkehrsausschusses am 14. August 2007 setzen lassen.

Der Ausschuss möge beschließen:
Der Beschlussvorschlag wird durch folgende Fassung ersetzt.
Die vorhandene Fußgängerbrücke über die Straße und den Bahnkörper wird abgebrochen. Auf den Bau einer neuen Fußgängerbrücke lediglich über die Bahnrampe wird verzichtet, da der heutige Zooeingang mittelfristig nicht mehr zur Verfügung stehen wird.
Die barrierefreie Überwindung des Gleiskörpers wird durch einen ebenerdigen Überweg südlich der Rampe sichergestellt. Die Verwaltung legt dem Ausschuss eine entsprechend überarbeitete Planung zur Beschlussfassung vor.

Begründung:
Die von der Verwaltung vorgeschlagene neue Fußgängerbrücke ist teuer, nicht wirklich nutzerfreundlich und städtebaulich nicht erstrebenswert.
Darüber hinaus ist sie unnötig, da sie für Fahrgäste aus Richtung Innenstadt, die den Zoo besuchen wollen, mittel- und langfristig einen erheblichen Umweg bedeutet, da der heutige Zugang zum Zoo nach dem durch den Aufsichtsrat beschlossenen Masterplan an dieser Stelle nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Die Fläche soll in das Zoogelände integriert werden, so dass die Fahrgäste ohnehin bis zur Kreuzung Riehler Straße/Frohngasse gehen müssen, um den neuen Zooeingang zu erreichen.
Die vorgeschlagene Lösung bedeutet für die genannte Wegebeziehung bis zur Umsetzung der dargestellten Planung des Zoos und für die Fahrgäste aus Richtung Mülheim, die südöstlich der Riehler Straße ihr Ziel suchen, einen Umweg von lediglich 100m, der aber durch den Verzicht auf den Höhenunterschied von 2,75m der ursprünglich geplanten neuen Fußgängerbrücke vertretbar erscheint.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights


Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 28.06.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Henriette Reker
Oberbürgemeisterin Henriette Reker
Weitere Infos ...mehr

Sa., 07.07.2018, 09:30 Uhr bis 14:00 Uhr
eMobility Live - Fährt NRW bald elektrisch?
Kaum eine Frage wird derzeit so kontrovers diskutiert, wie die nach der Zukunft der Mobilität. Die aktuellen Dieselfahrverbote in Hamburg ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr