Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

11.12.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Zuständigkeiten im KfZ-Zulassungsbereich

Die FDP-Fraktion hat folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Ausschusses für Allgemeine Verwaltung und Recht setzen lassen:

Schnelle Leistung für den Bürger erfordert vereinfachte und gestraffte Verfahrensabläufe. Heute muss der Halter eines Fahrzeuges, der technische Änderungen vorgenommen hat, in einem zeitaufwändigen Verfahren nach den Vorschriften der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) zunächst dem TÜV die Änderung zur Begutachtung vorstellen und dann noch beim zuständigen Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle) eine neue Betriebserlaubnis beantragen und die Änderung in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen. Um den Bürgerinnen und Bürgern den zusätzlichen Weg zur Zulassungsstelle zu ersparen, könnte der TÜV nicht nur auf Antrag die Begutachtung durchführen, sondern auch im Auftrag der Zulassungsstelle die Änderung in den Fahrzeugbrief eintragen und einen neuen Kfz-Schein ausstellen und damit die erforderliche Betriebserlaubnis neu erteilen. Hierzu ist es notwendig, dass der TÜV mit der EDV der jeweiligen Zulassungsstelle verbunden wird. Hierbei sind datenschutzrechtliche Belange zu berücksichtigen. Im rheinland-pfälzischen Mayen-Koblenz-Kreis sind mit diesem Verfahren gute Erfahrungen gemacht worden.

Die FDP-Fraktion im Landtag NRW hat vor der Sommerpause 2001 beantragt (Landtags-Drs. 13/1302), in NRW einen Pilotversuch zu starten. In den Beratungen der zuständigen Ausschüsse ist der Antrag nach Hinweis des Wirtschafts- und Verkehrsministers Schwanhold zurückgestellt worden, weil derzeit eine länderübergreifende Arbeitsgruppe unter Federführung des Bundesverkehrsministeriums mit der Auswertung der Erfahrungen aus dem Mayen-Koblenz-Kreis beschäftigt ist.

Die FDP-Fraktion bittet Sie daher, nachstehende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen am 21.01.2002 zu setzen:

1. Wie beurteilt die Verwaltung die zu erwartenden Synergiepotentiale bei der Stadt Köln in dem oben beschriebenen Bereich, insbesondere:
· Wie sind in Köln die Fallzahlen bei Änderungen der KfZ-Betriebserlaubnis und der damit verbundenen Ausstellung eines neuen Kfz-Scheins?
· Wie ist die durchschnittliche Bearbeitungszeit pro Fall (in Arbeitsminuten) für diese Änderung/Neuausstellung?

2. Ein evtl. Pilotversuch in NRW macht nur dann Sinn, wenn sich auch große Kommunen daran beteiligen. Wie beurteilt die Verwaltung eine Beteiligung der Stadt Köln als in NRW größte Kommune insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Entbürokratisierung durch Bündelung von Zuständigkeiten nach dem vorgeschlagenen Verfahren? Inwieweit lässt sich beurteilen, wie viele Stellen im Kfz-Zulassungsbereich eingespart werden bzw. woanders in der Verwaltung eingesetzt werden könnten?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Fr., 28.09.2018 Laufenberg: Talente von Kindern entdecken, wo sie unerkannt bleiben FDP will Talentschulen nach Köln holen Sylvia Laufenberg, MdR
Die FDP fordert gemeinsam mit CDU und Grünen in einem gestern gefassten Beschluss des Schulausschusses die Bewerbung um mindestens drei der ... mehr
Mi., 19.09.2018 Sterck: Probleme beim Wohnungsbau in Köln sind hausgemacht FDP fordert Entfesselung für mehr neue Wohnungen Ralph Sterck, MdR
Die Zahl der Wohnungen, für die im ersten Halbjahr 2018 in Köln Baugenehmigungen erteilt wurden, ist um mehr als 25% eingebrochen, wie ... mehr
Mo., 10.09.2018 Kämpfer für Europa FDP-Köln nominiert Gerd Kaspar als Kandidaten für Europawahl Gerd Kaspar
Am Samstag trafen sich die Kölner Freien Demokraten zu ihrem Kreisparteitag in der Aula der Königin-Luise-Schule, der ganz im Zeichen von ... mehr

Termin-Highlights

Hans H. Stein
Die genaue Ausgestaltung des Brexits ist immer noch nicht verhandelt. Doch Leitlinien sind absehbar. Gemeinsam mit unseren Experten wollen ...mehr

Fr., 19.10.2018, 19:00
Liberaler Flammkuchenabend
Dr. Werner Hoyer
Am 19.Oktober lädt der Stadtbezirksverband Ehrenfeld zum liberalen Flammkuchenabend ein. Der Ehrengast an diesem Abend wird Werner Hoyer ...mehr
Debatte über das Europa-Wahlprogramm der FDP mit Dr. Matthias Schulenberg. Weitere Infos ...mehr

Politik-Highlights

Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr
Die antragsstellenden Fraktionen bitten darum, folgenden Dringlichkeitsantrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 03.05.2018 ...mehr
Die antragstellenden Fraktionen sowie die Ratsgruppe GUT bitten darum, folgenden Antrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 06. Februar ...mehr