Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

31.01.2006

CDU-Fraktion und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Verabschiedung der Haushaltssatzung in 2006

Bild verkleinern
Die Fraktionen von CDU und FDP haben gemeinsam folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Rates am 14.02.2006 setzen lassen.

Beschluss:
Die Verwaltung wird beauftragt, dem Rat die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2007 – gemäß den Vorgaben der Gemeindeordnung (§ 79 Abs. 5, S.2 GO) - noch im Jahr 2006 zur Beschlussfassung vorzulegen, damit die Verabschiedung des Haushaltes 2007 im laufenden Haushaltsjahr entsprechend der geltenden Rechtslage erfolgt.

Begründung:
Eine Verabschiedung der Haushaltssatzung im laufenden Haushaltsjahr für das folgende Jahr entspricht der geltenden Rechtslage. Darüber hinaus schafft ein solches Verfahren größtmögliche Planungssicherheit im Hinblick auf die Einhaltung der Kriterien des Haushaltssicherungskonzeptes. Im Rahmen des Haushaltssicherungskonzeptes der Stadt Köln kommt dem Jahr 2007 eine besondere Bedeutung zu, da in diesem Jahr erstmals ein ausgeglichener Verwaltungshaushalt vorgelegt werden muss bei gleichzeitiger Darstellung eines Haushaltsausgleichs für die Jahre 2008 bis 2012. Gegenüber dem Haushaltsplan 2006/07 sind ca. 90 Mio. € zusätzliche Ausgabenersparnisse bzw. Einnahmeerhöhungen zu erzielen.
Bei den geplanten Ausgaben für die Sanierung der Oper, die Stärkung des Wirtschaftsstandortes, die Verbesserung des Erscheinungsbildes der Stadt, die notwenigen Reparatur unserer Infrastruktur und für die Unterstützung von Theatern, Vereinen und freien Trägern, ist Planungssicherheit für die Betroffenen unverzichtbar. Das Verfahren der späten Verabschiedung des Haushaltes in 2005 hat zur Verunsicherung bei vielen Betroffenen geführt und wirkt sich darüber hinaus negativ auf Investitionen in unserer Stadt aus.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr