Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

21.10.2005

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Wirtschafts-Botschafter

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln unterstützt das Projekt des Oberbürgermeisters, durch die Ernennung von Wirtschafts-Botschaftern das weltweite Werben für den Standort Köln zu stärken. Die ernannten Persönlichkeiten können als glaubwürdige Repräsentanten in der ganzen Welt für die Standortvorteile Kölns werben. Damit erhält die Wirtschaftsförderung der Stadt Köln neue Impulse und kann über die klassische Wirtschaftswerbung hinaus von den persönlichen Kontakten der Wirtschafts-Botschafter profitieren.

Mit der Anfrage will die FDP dazu beitragen, dass das Projekt eine zielführende und nachhaltige Wirkung erfährt und nicht ausschließlich als einmaliger öffentlichkeitswirksamer Event endet. Wichtig erscheint der FDP eine kontinuierliche Begleitung des Projektes durch den Wirtschaftsausschuss, eine stetige Anbindung der Wirtschafts-Botschafter an die Wirtschaftsförderung, die Formulierung von Zielen und konkrete Ausstattung der Botschafter mit Informationen und Hilfsmaterial. Dazu gehört auch eine professionelle Darstellung des Projektes im Internet. Deshalb hat die FDP-Fraktion die Verwaltung um Beantwortung der folgenden Fragen im kommenden Wirtschaftsausschuss gebeten:

1. Welche Ziele und welche Konzeption steht hinter dem Projekt „Wirtschafts-Botschafter“ und welche konkreten Aufgaben werden den ernannten Persönlichkeiten zugeordnet?

2. Nach welchen Kriterien wurden die ernannten Persönlichkeiten ausgewählt, inwieweit wurde u.a. auch auf eine angemessene Repräsentanz von Frauen und Mittelständlern Rücksicht genommen und wie werden im weiteren Verlauf weitere Persönlichkeiten in das Projekt einbezogen?

3. Welche Arbeits- bzw. Hilfsmittel werden den Botschaftern zur Verfügung gestellt, mit denen sie ihre Aufgaben wahrnehmen können, und in welcher Form werden diese regelmäßig über aktuelle Entwicklungen des Kölner Wirtschaftsstandortes informiert? Inwieweit ist eine angemessene Präsenz im Internet geplant?

4. Welche Maßnahmen sind von Seiten der Verwaltung geplant, die eine nachhaltige Anbindung der Wirtschafts-Botschafter und ein Feedback an die Stadt Köln und die Wirtschaftsförderung gewährleisten?

5. Inwieweit ist ein an den oben angefragten Zielsetzungen orientiertes Controlling und ein kontinuierliches Berichtswesen, z.B. an den Wirtschaftsausschuss, geplant?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Rede zum Bundeshaushalt

Aktuelle Highlights

Fr., 14.12.2018 Sterck: Machtfragen bestimmen Sachfragen FDP kritisiert schwarz-grüne Busspur auf Aachener Straße Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
CDU, Grüne und die Ratsgruppe GUT haben sich bei der Ost-West-Achse darauf verständigt, die Entscheidung zur Tunnellösung auf die lange ... mehr
Di., 11.12.2018 FDP lehnt Interim des Stadtmuseums im Haus Sauer ab Sterck: Vernachlässigung kein Grund zur Aufgabe des Zeughauses Ralph Sterck, MdR
Das historische Gebäude des Kölnischen Stadtmuseums ist in Folge sträflicher Vernachlässigung inzwischen weitgehend ruiniert. Der Rat hat ... mehr
Mo., 19.11.2018 Houben: Mobile Drogenkonsumräume Schritt in richtige Richtung FDP fordert kurzfristiges Drogenhilfeangebot am Neumarkt Bettina Houben
Der Rat der Stadt Köln hat im Juni 2016 beschlossen, einen Drogenkonsumraum in der Umgebung des Neumarktes mit einem umfassenden ... mehr


Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr