Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

19.05.2004

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Mehr Sauberkeit durch weniger Tauben in Köln

Die FDP-Fraktion hat folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Ausschusses für Umweltschutz und Grün am 8. Juni 2004 setzen lassen:

Die Verschmutzung der Stadt und vermeintliche Tierfreunde tragen dazu bei, dass Tauben leicht Nahrung finden und sich daher schnell vermehren. Die Tauben ihrerseits beeinträchtigen die Sauberkeit der Stadt durch ihre Ausscheidungen. Katzen und die geringe Zahl an Greifvögeln in der Stadt sind nicht in der Lage, die Vermehrung auf natürliche Art zu kontrollieren. Die Stadt hat daher zunächst versucht, durch Anbringen von Netzen wenigstens einige Brücken von Tauben zu befreien, weil dort die Nistmöglichkeiten am besten und die Gefahr der Verschmutzung von Passanten am höchsten war.
Nach einer Mitteilung im Ausschuss Umwelt und Grün war diese Maßnahme effektiv - stieß aber auf den Protest von Tierschützern. Zudem sind Netze nicht geeignet, Nistmöglichkeiten auf und in anderen Bauwerken zu verhindern. CDU, SPD und Grüne haben im November 2003 einen Pilotversuch mit dem Aachener Modell abgelehnt, weil die Übertragung aus einer Kleinstadt auf Köln nicht Erfolg versprechend sei. Vielmehr wurde die Verwaltung vor einem halben Jahr beauftragt, "finanzier- und realisierbare Ansätze" für neue Wege gegen die Taubenplage aufzuzeigen. Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln bittet daher um die Beantwortung folgender Fragen:

1. Wie viele Bauwerke wurden bisher mit Netzen gegen Tauben ausgestattet, wie hoch sind die einmaligen und die laufenden Kosten hierfür und wie viele Bauwerke beabsichtigt die Verwaltung darüber hinaus noch auf diese Weise vor der Verschmutzung durch Tauben zu schützen?

2. Inwieweit hat sich die Verwaltung im letzten halben Jahr mit anderen, neuen Lösungswegen in der Frage der Taubenproblematik auseinandergesetzt und in welchen sieht die Verwaltung Möglichkeiten zu einer nachhaltig wirksamen, tierschutzgerechten, finanzier- und realisierbaren Verringerung der Verschmutzung und Belästigung durch Tauben in Köln?

3. Gibt es bereits an anderen Stellen Belege für die Wirksamkeit der ergriffenen bzw. beabsichtigen Maßnahmen ?

4. Wie beurteilt die Verwaltung das Konzept der „Arbeitsgruppe Stadttauben“, mit dem Bau von Taubenschlägen, kontrollierter Fütterung und Entnahme der bebrüteten Eier, das Problem in den Griff zu bekommen?

5. Inwieweit beabsichtigt die Verwaltung dieses Konzept auszuweiten?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Mi., 10.10.2018 Gerd Kaspar Bezirkskandidat für Europa Bezirksparteitag wählt Spitzenkandidaten zur Europawahl Gerd Kaspar
Rund 90 Deligierte aus den FDP-Kreisverbänden Oberberg, Rheinberg, Rhein-Sieg, Rhein-Erft, Leverkusen, Bonn und Köln haben sich am Samstag, ... mehr
Fr., 28.09.2018 Laufenberg: Talente von Kindern entdecken, wo sie unerkannt bleiben FDP will Talentschulen nach Köln holen Sylvia Laufenberg, MdR
Die FDP fordert gemeinsam mit CDU und Grünen in einem gestern gefassten Beschluss des Schulausschusses die Bewerbung um mindestens drei der ... mehr
Mi., 19.09.2018 Sterck: Probleme beim Wohnungsbau in Köln sind hausgemacht FDP fordert Entfesselung für mehr neue Wohnungen Ralph Sterck, MdR
Die Zahl der Wohnungen, für die im ersten Halbjahr 2018 in Köln Baugenehmigungen erteilt wurden, ist um mehr als 25% eingebrochen, wie ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 19.10.2018, 19:00
Liberaler Flammkuchenabend
Dr. Werner Hoyer
Am 19.Oktober lädt der Stadtbezirksverband Ehrenfeld zum liberalen Flammkuchenabend ein. Der Ehrengast an diesem Abend wird Werner Hoyer ...mehr
Debatte über das Europa-Wahlprogramm der FDP mit Dr. Matthias Schulenberg. Weitere Infos ...mehr
Moritz Körner, MdL
Mit Moritz Körner, MdL In Zeiten von digitalem Fortschritt und immer neuen Technologien stehen die Hochschulen in unserem Land ...mehr

Politik-Highlights

Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr
Die antragsstellenden Fraktionen bitten darum, folgenden Dringlichkeitsantrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 03.05.2018 ...mehr
Die antragstellenden Fraktionen sowie die Ratsgruppe GUT bitten darum, folgenden Antrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 06. Februar ...mehr