Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Initiativen »

24.07.2003

FDP-Ortsverband JLWW

Weidener Rathaus wird gegen Bürgerwillen verkauft

Der Kölner Westen sollte schon vor Jahren mit dem ehemaligen Weidener Rathaus ein Bürgerzentrum und damit ein kulturelles Stadtteilezentrum bekommen. Es wurde für Vereine, Initiativen, Privatleute, kulturelle Veranstaltungen und als Begegnungsstätte geplant. Daraus wurde zunächst ein Provisorium und später eine Dauerlösung zur Unterbringung von Spätaussiedlern, unterstützt von SPD-Ratsmitgliedern, die sich zwar im Rahmen von Initiativen um die Integration der dort lebenden Familien kümmerten, aber nie wieder um den ursprünglich Zweck.

Die FDP im Kölner Westen hat sich immer wieder dafür ausgesprochen, die dort lebenden Menschen endlich in vernünftigen Wohnungen unterzubringen. Dann wäre nicht nur diesen Menschen geholfen worden, sondern auch letzten Endes Platz für das nötige Bürgerzentrum gewesen.

Das ist jetzt den Sparplänen der schwarz-grünen Koalition geopfert worden:
- Das Weidener Rathaus wird nie zu einem kulturellen Treffpunkt mit Theaterbühne, Film- und Diaprojektoren, Ausstellungsmöglichkeiten, Übungsräumen etc. ausgebaut werden.
- Es wird nie zu einem Tagungs- und Treffpunkt für Vereine und Gruppen mit entsprechend ausgestatteten und zugänglichen Räumen, die preiswert sind und selbst bewirtschaftet werden können, werden.

Gegen die Stimmen der FDP haben CDU (auch Ratsherr Simons) und Grüne für den Verkauf gestimmt! Kurzsichtige Interessen haben gegen den langen Kampf der Bürger und der FDP gewonnen. Hätte sich die FDP mit ihrem Vorschlag des Verkaufs der GAG-Aktien durchgesetzt, hätte es eine Perspektive für das Rathaus gegeben. Jetzt wird es verkauft – gegen den Willen der Bürger im Kölner Westen!

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Bettina Houben auf dem Bundesparteitag über eine mögliche Frauenquote innerhalb der Partei

Aktuelle Highlights

Do., 14.06.2018 Wackerhagen: Verantwortung für das Baudesaster endlich klären FDP fordert unabhängiges Gutachten zum Bühnendebakel Dr. Ulrich Wackerhagen
Die FDP-Fraktion hat für die kommende Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses beantragt, zusätzlich zu dem bereits vorliegenden Gutachten ... mehr
So., 10.06.2018 OB soll Aufsichtsratsvorsitzende der Stadtwerke werden Erfolgreiche liberale Initiativen zur Ratssitzung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Aufgrund der gescheiterten Einrichtung eines Drogenkonsumraums am Neumarkt beantragte die SPD-Fraktion eine Aktuelle Stunde zur Ratssitzung ... mehr
Mi., 30.05.2018 Sterck: Rahmenbedingungen für Kreuzfeld schnell klären FDP begrüßt Ankündigung der OB
Die Initiative der FDP-Fraktion im Rat ... mehr

Termin-Highlights

Johannes Vogel, MdB
Parteimanager, strategischer Kommunikator, Mädchen für alles: Bei den Generalsekretären – bei den Grünen „Politischer Geschäftsführer“ ...mehr

Di., 19.06.2018, 18:30 Uhr
Meilensteine-Tour der NRW-FDP
Christof Rasche, MdL
Mit Christof Rasche und Henning Höne Seit der Landtagswahl am 14. Mai 2017 arbeiten 28 liberale Landtagsabgeordnete daran, ...mehr

Mo., 25.06.2018, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Talentschulen: ein Weg zu Chancengerechtigkeit
NRW soll ein Land der Chancen, des Fortschritts und Wohlstands werden. Dazu muss die Qualität der Bildung von den Kitas bis zu den ...mehr

Do., 21.06.2018, 15:00 Uhr
Liberales Forum Integration

Fr., 22.06.2018, 19:00 Uhr
CSD-Vorbereitungstreffen
weitere Termine »

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr