Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Initiativen »

15.10.2002

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Hilfs- und Beratungskonzept für illegal Eingereiste

Aktualisierung anhand neuer Entwicklungen und Erkenntnisse

Situation:Im Herbst 2001 beschlossenes Konzept erfolgreich
Zahl der Betroffenen vom Höchststand (4.500) stark zurückgegangen (3.401 am 30.9.02)
Monatlich „netto“ ca. 60 Betroffene weniger
Heim Subbelrather Straße als erstes geschlossen (Abriss durch Eigentümer wegen Neubaus)
Heime Neue Kempener Straße und Poller Holzweg teilweise geräumt, Abriss wg. Baumängel angestrebt
Zuständigkeit für 220 Obdachlosen- und 60 Flüchtlingshäuser seit 1.9.02 in Punktdienststelle zusammengefasst („Gute Erfahrungen“ der Verwaltung)
Gute Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbehörden (PP, BGS, StA)
Forderungen an den Bundesgesetzgeber:Zur schnelleren Bearbeitung Onlineanfragen beim BKA ermöglichen
Finanzieller Ausgleich für städtischen Mehraufwand des Zuwanderungsgesetzes
derzeit ca. 8.500 Anträge/Jahr, es wird mit 3.000 zusätzlichen Anträgen/Jahr gerechnet
Verteilverfahren für illegal eingereiste Personen entsprechend des Asylbewerberverfahrens
Forderungen zum Ordnungsrecht:Einstellung von zwei zusätzlichen Ärzten beim Ordnungsamt (Hamburger Modell) zur Reduzierung der Wartezeiten für Reisefähigkeitsbescheinigungen (derzeit fünf Monate beim Gesundheitsamt)
Versuch der betreuten Rückführung traumatisierter Betroffener (Modell AWO Bremen)
Verbesserung der Zusammenarbeit mit der Verwaltungsgerichtsbarkeit
Zentralisierung der Ausländerfragen beim Ausländeramt von Bezirksämtern
Aufwertung der Stellen im Ausländeramt
Umzug des Ordnungsamtes ins KalkKarree und Vermarktung des bisherigen Geländes
Forderungen zur Unterbringung:Erarbeitung eines Betreuungskonzeptes
Etwas für die Kinder tun! Einsatz von Sozialarbeiter und Erziehern zur Schaffung eines Bildungsangebotes (außerhalb des Schulrechtes)
Erarbeitung eines Unterbringungskonzeptes
Schaffung eines Unterbringungsbetriebes (Eigenbetrieb) für mehr Wirtschaftlichkeit
Verhandlung mit Schiffsbetreibern über Unterbringung der Bewohner des Containerdorfes Kunftstraße (Kostenersparnis ggü. heutiger Lösung)
Auflösung des Containerdorfes Kunftstraße
Erstaufnahme auf Schiff nach dem First-in-first-out-Prinzip
Heim Salmstraße als erste Priorität der zu schließenden Heime (Abriss und Bau von Altenwohnungen vorgesehen), bis dahin Umschichtung zu Gunsten von Aussiedlern
Prioritätenliste für Standortaufgabe nach Nachbarschaftsverträglichkeit und Bauzustand
Anschließend sukzessive Erneuerung der vier Gebäude Poller Holzweg
Homogene Belegung der Heime mit Aussiedlern oder illegal Eingereisten
Aussetzung des Beschlusses zur Ausweitung der Zentralverköstigung mangels Anbietern

Hier geht es zum entsprechenden Pressespiegel.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr