Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

17.12.2015

Einführung des Motoröldialyse-Verfahrens für die Fuhrparks der Stadt und ihrer Töchter

Die FDP-Fraktion hat gebeten, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses setzen zu lassen.

Der Verkehrsausschuss beschließt:

Die Verwaltung wird damit beauftragt zu prüfen, inwieweit die Einführung des Motoröldialyse-Verfahrens für den städtischen Fuhrpark und den der städtischen Töchter möglich ist.

Begründung:

Die Firma IMT Recycling & Dialyse GmbH aus Sachsen-Anhalt ist seit Mai 2012 mit einem Motoröl-Dialyse-Verfahren am Markt, mit dem Motoröle durch Filtration gereinigt und so immer weiter eingesetzt werden können. Der klassische Ölwechsel wird dabei durch eine Filtration des vorhandenen Motoröls ersetzt. Lediglich die Filter werden ausgetauscht. Sowohl die Universität Magdeburg als auch ein unabhängiges DEKRA-Gutachten bescheinigen die völlige Unbedenklichkeit dieses Verfahrens.

Eine Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit oder der Langlebigkeit von Motoren ergibt sich nicht. Durch den Ankauf mobiler Filtrationsgeräte besteht die Möglichkeit, das Öl direkt am Fahrzeug zu reinigen und wiederzuverwenden. Langfristig ist ein solches Verfahren günstiger und praktikabler als der herkömmliche Ölwechsel. Die Geräte amortisieren sich bereits nach ca. einem Jahr.

Gerade für größere Fuhrparks eignet sich dieses Verfahren und lohnt sich finanziell.
Die Luxemburgische Armee setzt dieses Verfahren zur Wartung ihrer 70 Dingo-Fahrzeuge ein. Auch die Verkehrsbetriebe Mönchengladbach nutzen die Motoröldialyse seit 2012 für ihren 205 Busse umfassenden Fuhrpark. Auf die gesamte Flotte hochgerechnet werden so in Mönchengladbach 50.000 Liter Öl gespart.

Das Motoröl-Dialyseverfahren schont die Umwelt, da Altöl vermieden und der Bedarf an Frischöl verringert wird. Durch dieses Reinigungsverfahren können Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz ideal verbunden werden.

Mit freundlichen Grüßen

gez.
Ulrich Breite
Geschäftsführer

Reinhard Houben
Verkehrspolitischer Sprecher

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Rede zum Bundeshaushalt

Aktuelle Highlights

Fr., 23.11.2018 FDP setzt sich im Rat für neues Gymnasium in Rondorf ein Sterck: Schnell Parkdruck in Veedeln lindern FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Zur aktuellen Stunde betreffend der Dieselthematik erklärt der Sprecher der FDP, ... mehr
Mo., 19.11.2018 Houben: Mobile Drogenkonsumräume Schritt in richtige Richtung FDP fordert kurzfristiges Drogenhilfeangebot am Neumarkt Bettina Houben
Der Rat der Stadt Köln hat im Juni 2016 beschlossen, einen Drogenkonsumraum in der Umgebung des Neumarktes mit einem umfassenden ... mehr
Mo., 05.11.2018 Sterck: Jetzt muss politische Mehrheit für U-Bahn gefunden werden FDP begrüßt Verwaltungsvorschlag für Tunnel auf Ost-West-Achse Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
Die Stadtverwaltung hat heute einen Beschlussvorschlag für einen U-Bahn-Tunnel vom Heumarkt bis zum Aachener Weiher vorgelegt. Der ... mehr


Politik-Highlights


Fr., 09.11.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist Annette Wittmütz. Ich bin ...mehr
Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr