Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Initiativen »

27.11.2015

Offener Brief an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kölner Oper

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitarbeiterinnen und liebe Mitarbeiter der Kölner Oper !

Es ist uns ein Anliegen, Ihnen für Ihre besondere Leistung bei der Spielzeiteröffnung 2015/2016 unseren herzlichen Dank zu übermitteln!

Uns ist sehr bewusst, mit welch unerhörtem Engagement und damit verbundenem Kraft- und Energieaufwand, jeder Einzelne von Ihnen diese schwierigen Aufgaben, - gleich zwei so anspruchsvolle Opernwerke unter solch widrigen Bedingungen zur Aufführung zu bringen -, gemeistert hat. Jedem einzelnen Mitarbeiter, Solosänger, Dirigenten, den Mitgliedern des Opernchores und des Orchesters, den Assistenten des künstlerischen und szenischen Dienstes, den Mitarbeitern der Maske-, Kostüm-, Licht- und Tonabteilungen und nicht zuletzt den Bühnenarbeitern gebührt unser Respekt!

Uns ist es ein weiteres Anliegen Ihnen mitzuteilen: Wir, die CDU und die FDP, verwahren uns mit Nachdruck gegen uns bekannt gewordene Unterstellungen, wir hätten kein Interesse an der Oper. Das Gegenteil ist der Fall! So, wie wir in der Vergangenheit stets für eine auskömmliche Finanzierung der Oper gestritten haben, die jedoch oft von anderen Parteien nicht mitgetragen wurde, so werden wir uns auch weiterhin für unsere Kölner Oper einsetzen.
Genauso wie Sie sind auch wir enttäuscht über die vielen Pleiten und Pannen auf der Opernbaustelle und hätten gerne mit Ihnen allen gemeinsam das Opernhaus in diesen Tagen am Offenbachplatz wieder eröffnet. Es ist sehr bedauerlich, dass nun nicht absehbar ist, wann dieses traditionsreiche Haus wieder zur Spielstätte wird und stattdessen jede Menge Haushaltsmittel in den Bau, anstatt in die Kunst investiert werden muss.

Seien Sie versichert, dass wir Ihren kulturellen Beitrag als Oper der Stadt Köln in hohem Maße wertschätzen und versuchen werden, Ihnen die Bedingungen zu schaffen, die es Ihnen erneut ermöglichen, den Titel „Opernhaus des Jahres“ zu erreichen.

Dr. Ralph Elstner, CDU

Dr. Ulrich Wackerhagen, FDP

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr