Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

09.04.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Unterstützung des Oberbürgermeisters in seiner Kritik am neuen Landesentwicklungsplan der Landesregierung

Die FDP-Fraktion hat gebeten, folgenden Antrag auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses zu setzen.

Der Ausschuss möge beschließen:
Der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Köln unterstützt den Oberbürgermeister in seiner Kritik an der Landesregierung NRW bezüglich des von ihr vorgelegten Landesentwicklungsplanes (LEP) und fordert diese auf, den LEP so zu gestalten, dass die darin beschriebenen Grundsätze und Ziele den Vorhaben der Stadt Köln Raum geben und Chancen lassen, sich ohne Beeinträchtigung der kommunalen Planungshoheit zu entwickeln und zu wachsen.

Begründung:
Am 19. Februar 2014 äußerte Oberbürgermeister Jürgen Roters erhebliche
Kritik an dem ihm vorliegenden Entwurf des neuen Landesentwicklungsplanes
NRW. Der aktuelle Entwurf der rot-grünen Landesregierung greift vehement in die kommunale Selbstverwaltung und Planungshoheit ein.

Der LEP gibt die Nutzung städtischer Flächen für Zwecke wie Freizeit oder
Wohnen, Industrie und Handel, Gewerbe, Natur-, Wasser- oder Hochwasserschutz, Verkehrsinfrastruktur etc. vor. Die Vorgaben widersprechen zum Teil gravierend den aktuellen Planungen und Entwicklungen der Stadt Köln.

Der Landesentwicklungsplan weist zum Beispiel den Deutzer Hafen, den
Köln aufgeben und zu einem urbanen Gewerbe- und Wohngebiet umwandeln will, als Hafenfläche aus, während der Godorfer Hafen, den eine Mehrheit des Rates ausbauen will, nicht als Hafenfläche ausgewiesen ist. Außerdem will die Landesregierung eine große Lärmschutzzone rund um den Flughafen KölnBonn ausweisen und für den Wohnungsbau sollen zunächst Brachflächen genutzt werden müssen, bevor die Stadt Freiflächen zu
neuem Bauland machen darf.

Die Landesziele decken sich nicht mit dem Wachstum der Stadt Köln. Köln muss selbst entscheiden können, wie es sich entwickelt und nicht die Landesregierung. In diesem Sinne bitten wir, dem Antrag zuzustimmen.

gez. Ralph Sterck - Vorsitzender


Hier geht es zu den Kampagnenseiten zur Europa- und KölnWahl 2014.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr