Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

01.12.2013

Veraltete Lichtsignalanlagen in der Stadt Köln

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat gebeten, die folgende Anfrage auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses zu setzen.

In der den letzten Monaten ist es in Köln vermehrt und wiederholt zu Ampelausfällen ge-kommen, die für den Verkehrsfluss einschneidende Belastungen nach sich zogen. Tageweise Sperrungen an zentralen Kreuzungen, z.B. am Rudolfplatz, waren die Konsequenz. Nach einer Information der Verwaltung befinden sich im Kölner Verkehrsraum diverse Ampeln mit einer veralteten Technik. Diese Ampeln wurden teilweise schon zu Beginn der 1970er Jahre hergestellt. Vor diesem Hintergrund und dem Umstand, dass sich die Technik von Ampeln weiterentwickelte, sind Ersatzteile für diese ältere Generation von Ampeln nur noch schwer bzw. gar nicht mehr zu besorgen. Besorgniserregend ist in diesem Zusammenhang eine Auflistung der Verwaltung über marode Ampelanlagen an 11 wichtigen Kreuzungen alleine für den Stadtbezirk Nippes. Laut Aussage der Verwaltung müsste im Falle eines irreparablen Ausfalls zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit Absperrungen eingerichtet werden. Auch könnte es notwendig werden, einzelne Fahrbeziehungen des motorisierten Individual-verkehrs zu sperren. Dabei soll versucht werde, den ÖPNV in seinen Fahrwegen nicht ein-zuschränken zu müssen.

Daher bittet die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln um Beantwortung der folgenden Fragen:

1. Welche Ampelanlagen im Kölner Stadtgebiet haben eine derart veraltete Technik, dass es keine Ersatzteile mehr gibt?
2. Inwieweit hat die Verwaltung Vorkehrungen getroffen, bei Ampelausfällen unverzüg-lich zur Aufrechterhaltung des Verkehrsflusses und der Verkehrssicherheit zu reagie-ren und welche Alternativen zu Teil- oder Vollsperrungen hat die Verwaltung in Be-tracht gezogen?
3. Mit welchem Investitionsprogramm sollen bis wann diese Anlagen im Einzelnen er-setzt werden?

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB zu einem möglichen Freihandelsabkommen mit Kanada und Japan

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Weitere Infos folgen in ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr