Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

29.06.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Wettbewerb "Stadt der Wissenschaft"

Die FDP-Fraktion hat folgenden Antrag auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Rates setzen lassen.

Der Rat möge beschließen:

Die Rat der Stadt Köln beauftragt die Verwaltung, unter Einbeziehung der in diesem Bereich handelnden Institutionen und der „Leitbildgruppe Wirtschaft und Wissenschaft“ eine Bewerbung für den Wettbewerb „Stadt der Wissenschaft 2012“ alternativ „Stadt der Wissenschaft 2013“ auszuarbeiten, den Gremien des Rates zur Beschlussfassung vorzulegen und einzureichen. Dabei sind die Erfahrungen der 2005er Bewerbung zu berücksichtigen.

Begründung:

Der „Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft“ schreibt jährlich einen Wettbewerb um den Titel der „Stadt der Wissenschaft“ aus. Ziel des Wettbewerbs ist es, „Wissenschaft und Bildung in den Regionen zu stärken und ihr Potential für die regionale Entwicklung nutzbar zu machen“. Der Stifterverband vergibt ein Preisgeld von 250 000 Euro, das der Siegerstadt die Möglichkeit der Ausrichtung eines „Wissenschaftsjahres“ und eine zusätzliche Förderung der Wissenschaft und Bildung ermöglichen soll.

Dass die Wissenschaft für die Stadt Köln eine hohe – auch wirtschaftliche – Bedeutung hat, hat unter anderem der erst kürzlich vorgestellte „Kölner Wissenschaft-Wirtschaftsbericht“ gezeigt. Köln ist der drittgrößte Hochschulstandort in Deutschland, die Wissenschaft ist der drittgrößte Arbeitgeber in Köln, sie trägt entscheidend zu einer innovativen Wirtschaft bei und ist ein bedeutender Standortfaktor für Unternehmen. Als Reaktion auf den Bericht betonte auch Oberbürgermeister Jürgen Roters, dass er dieses Potential für Köln in Zukunft besser nutzen wolle.

Die Stadt Köln hatte sich im Jahre 2005 bereits auf die Ausschreibung beworben, seither jedoch nicht mehr. Angesichts des Potentials, das die Auszeichnung „Stadt der Wissenschaft“ für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Köln bedeuten könnte, hält die FDP eine Bewerbung für das Jahr 2012 alternativ für das Jahr 2013 für höchst sinnvoll.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Reinhard Houben, MdB spricht zu Wirtschaft und Energie

Aktuelle Highlights

Di., 03.07.2018 Albach: Kämmerin betreibt Beutelschneiderei bei Bürgern FDP lehnt Erhöhung von Abwassergebühren ab Dr. Rolf Albach
Wie der heutigen Presseberichterstattung zu entnehmen war, beabsichtigt die Stadtkämmerin eine höhere Gebührenbelastung der Bürgerinnen und ... mehr
Do., 28.06.2018 Sterck: MiQua wird Leuchtturm Grundsteinlegung belohnt jahrzehntelange Arbeit der Liberalen für Jüdisches Museum Neuer Platz zwischen MiQua und Wallraf-Richartz-Museum
Zur Grundsteinlegung für das Jüdische Museum im Archäologischen Quartier - MiQua auf dem Rathausvorplatz erklärt der ... mehr
Mi., 27.06.2018 Deutsch: Landesregierung stärkt Freie Szene in NRW Kölner Institutionen erhalten ab 2018 deutlich mehr Fördermittel Lorenz Deutsch, MdL
Die von Freien Demokraten und Christdemokraten getragene Landesregierung erhöht die Landesförderung für die Freie Szene in diesem Jahr ... mehr

Termin-Highlights

Ria Schröder, Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen
Wie sieht unsere Vision von Geschlechtergerechtigkeit aus? Welche gesellschaftlichen Bedingungen wollen wir verändern, um dieser Vision ...mehr

Mi., 08.08.2018, 18:00 Uhr
Sommerfest mit Christian Lindner
Christian Lindner, MdB
Die Kölner FDP hat in den letzten Jahren viele Mitglieder gewonnen. Gemeinsam weiter zu wachsen, vertrauenswürdige Politik in Köln erlebbar ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr