Köln kann mehr

FDP-Stadtbezirksverband Süd/Rodenkirchen

Anja Senff

Bild vergrößern
Bild verkleinern
Vorsitzende
Barbarastr. 44
50996 Köln
Fon 0172/3223281 - 0221/76553
anja.senff@domizil-koeln.de
Ihr Stadtbezirksverband
Wir sind Ihre Ansprechpartner vor Ort für die Stadtteile Bayenthal, Godorf, Hahnwald, Immendorf, Marienburg, Meschenich, Raderberg, Raderthal, Rodenkirchen, Rondorf, Sürth, Weiß und Zollstock.

Mitmachen
Für die vielfältigen Aufgaben in den 13 Stadtteilen unseres Stadtbezirksverbandes ist jeder liberale Mitstreiter, jede liberale Mitstreiterin willkommen.
In unseren parteiöffentlichen Vorstandssitzungen werden viele Entscheidungen der FDP vorbereitet, an denen Sie durch Ihre Teilnahme mitwirken können.
Unser Stadtbezirk gehört zum Landtagswahlkreis 13 und zum Bundestagswahlkreis Köln 2. Für die Kommunalwahlen verfügt der Stadtbezirk über vier Direktwahlkreise für den Rat der Stadt Köln. Außerdem wählt die Bevölkerung das lokale Stadtteilparlament, die Bezirksvertretung Rodenkirchen.
Sie können bei uns in den Vorstandssitzungen mit diskutieren, unsere Wahlkämpfe vor Ort unterstützen und/oder eine unserer Veranstaltungen, wie z.B. das traditionelle Spargelessen besuchen. Nehmen Sie Kontakt zu unserem Vorstand auf, wir werden Sie gerne für eine unserer nächsten Aktionen einladen.

Unsere Themenfelder für den Kölner Süden:

Die Bevölkerung in unserem Stadtbezirk ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Die Stadtplanung muss daher zeitgleich ausreichende Kindertagesstätten, Familienzentren, offene Ganztagesschulplätze und Jugend- und Freizeiteinrichtungen zur Verfügung stellen. Dafür setzen wir uns ein.
Wachstum darf nicht an den Bürgern vorbei geplant werden. Demzufolge wollen wir deren frühzeitige Beteiligung an den Planungsverfahren.
Wir setzen uns für einen verantwortungsvollen Umgang mit öffentlichen Mitteln ein. Wir sind seit mehr als 20 Jahren gegen den Ausbau des Godorfer Hafens im Kölner Süden und für den Erhalt der Sürther Aue.

Erhaltung der Lebensqualität vor Ort
Wohnortnahe Einkaufsmöglichkeiten in attraktiven Geschäftsstraßen
gehören zur Lebensqualität im Veedel und sind auszubauen und zu erhalten.
Die kulturellen Angebote im Stadtbezirk, die zahlreichen Bürgervereine und das gesellschaftliche Engagement sind weiterhin zu fördern und zu unterstützen.
Die im Stadtbezirk Rodenkirchen aufzunehmenden Kriegsflüchtlinge sollen in angemessenen Wohnungen untergebracht werden.
Die Sportvereine brauchen funktionsfähige Sportplätze und Sporthallen, damit die wertvolle Arbeit im sozialen und integrativen Bereich auch funktionieren kann. Dafür setzen wir uns ein.

Sicherheit
Wir wollen mehr Sicherheit und Sauberkeit in unseren Veedeln.
Verstärkte Präventionsmaßnahmen
und eine wirksamere Kriminalitätsbekämpfung durch die Ordnungspartnerschaften der Stadtverwaltung mit der Polizei müssen dies sicherstellen.
Für uns gilt: Keine Toleranz gegenüber Kriminellen, sondern konsequente Verfolgung und Ahndung auch von Eigentumsdelikten (wie z.B. Sachbeschädigungen oder Vandalismus).

Erhöhte Mobilität im Straßenverkehr
Wir sind für die Tunnellösung zur Querung der Stadtbahn über die Rheinuferstraße.
Die Schleichverkehre sind aus den Wohngebieten durch geeignete Maßnahmen zu verbannen.
Bereitstellung von kostenlosen Stellplatzkapazitäten auf den Park & Ride-Plätzen im Stadtbezirk.
Wir unterstützen den Bau von Kreisverkehren, sicheren Fußgängerüberwegen und Straßenquerungen.
Die Radwege in unserem Stadtbezirk sind zu sanieren und auszubauen.
Dafür setzt sich die FDP im Kölner Süden ein.


Ihre Ansprechpartner in der Bezirksvertretung Rodenkirchen sind Karl-Heinz Daniel und Karl Wolters.

Folgende am 26.02.2018 gewählte Mitglieder gehören dem Vorstand an:

Anja Senff, Vorsitzende

Karl Wolters, stellvertretender Vorsitzender

Tobias Arens, stellvertretender Vorsitzender

Dr. Eva-Marie Fiedler, Schatzmeisterin

Marco Röstel, Schriftführer

Beisitzer:

Stephan Goertz

Franz Hegmann

Jennifer Kader

Andreas Kenter

Ingo Köhler

Dr. Henning Meißner

Dr. Peter Ossenbach

Ralf Perey

Niklas Schmickler

Dr. Bernardo Trier

Dr. Ulrich Wackerhagen


Würden Sie gerne einmal vom Stadtbezirksverband zu einer Veranstaltung eingeladen? Dann melden Sie sich doch bitte in der Kreisgeschäftsstelle(0221/253725).

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Christian Lindner beim Sommerfest 2018

Aktuelle Highlights

Mi., 10.10.2018 Gerd Kaspar Bezirkskandidat für Europa Bezirksparteitag wählt Spitzenkandidaten zur Europawahl Gerd Kaspar
Rund 90 Deligierte aus den FDP-Kreisverbänden Oberberg, Rheinberg, Rhein-Sieg, Rhein-Erft, Leverkusen, Bonn und Köln haben sich am Samstag, ... mehr
Fr., 28.09.2018 Laufenberg: Talente von Kindern entdecken, wo sie unerkannt bleiben FDP will Talentschulen nach Köln holen Sylvia Laufenberg, MdR
Die FDP fordert gemeinsam mit CDU und Grünen in einem gestern gefassten Beschluss des Schulausschusses die Bewerbung um mindestens drei der ... mehr
Mi., 19.09.2018 Sterck: Probleme beim Wohnungsbau in Köln sind hausgemacht FDP fordert Entfesselung für mehr neue Wohnungen Ralph Sterck, MdR
Die Zahl der Wohnungen, für die im ersten Halbjahr 2018 in Köln Baugenehmigungen erteilt wurden, ist um mehr als 25% eingebrochen, wie ... mehr

Termin-Highlights

Debatte über das Europa-Wahlprogramm der FDP mit Dr. Matthias Schulenberg. Weitere Infos ...mehr
Moritz Körner, MdL
Mit Moritz Körner, MdL In Zeiten von digitalem Fortschritt und immer neuen Technologien stehen die Hochschulen in unserem Land ...mehr

Mo., 12.11.2018, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr
"The Match - Nahles vs. Lindner"
Christian Lindner, MdB
Visionen für die Wirtschaft in Deutschland Mit Andrea Nahles, Partei- und Fraktionsvorsitzende, SPD, und Christian Lindner, ...mehr

Politik-Highlights


Mi., 03.10.2018
Freie Demokratinnen in Köln
Dr. Annette Wittmütz
Freie Demokratinnen in Köln Hallo, liebe Besucherin! Mein Name ist ...mehr
Die Antragsteller bitten darum, folgende Resolution in die Tagesordnung des Rates am 05.07.2018 aufzunehmen. Der Rat der Stadt Köln ...mehr
Die antragsstellenden Fraktionen bitten darum, folgenden Dringlichkeitsantrag in die Tagesordnung der Ratssitzung am 03.05.2018 ...mehr