Görzel: Große Sorge um die Kölner Gastronomie, darum finanzielle Entlastung als Unterstützung

FDP stellt Ratsantrag zum Gebührenverzicht für Außengastronomie mit

21.01.2022 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Die Kölner FDP-Fraktion ist zusammen mit der SPD-Fraktion Mitantragssteller für die kommende Ratssitzung am 3. Februar, welcher den Verzicht der Sondernutzungsgebühren für die Außengastronomie im Jahr 2022 vorsieht. Diese wurden bereits im Jahr 2021 ausgesetzt. Da sich nichts an den Belastungen der Gastronominnen und Gastronomen durch die Pandemie geändert habe, mache es nur Sinn, die Gebühren weiterhin auszusetzen. Dazu erklärt wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, Volker Görzel:

„Es ist noch kein Ausweg aus der misslichen Lage zu erkennen, in der sich viele Wirtinnen und Wirte momentan befinden. Die Situation hat sich in keinem Fall im Vergleich zum letzten Jahr verbessert, somit fehlt die Begründung die Gebühren wieder einzuführen. Deswegen stellen wir mit der SPD den Antrag, die Kölner Gastronomie durch Gebührenverzicht finanziell zu entlasten. Denn wir Freie Demokraten sind in großer Sorge um die Kölner Gastronomie, dass viele wirtschaftlich ohne weitere Unterstützung nicht überleben werden. Gastronomie stellt in vielerlei Hinsicht eine Säule des gesellschaftlichen Lebens in Köln dar und deshalb müssen wir weiterhin Solidarität mit unseren Kölner Gastronominnen und Gastronomen zeigen. Wir lassen jedenfalls unsere Gastronomie nicht im Regen stehen, wenn sie Hilfe braucht.“

Feedback geben

Volker Görzel, MdR

Volker Görzel, MdR

Vorsitzender des FDP-Stadtbezirksverbands Innenstadt

Sprecher für Wirtschaft, Verwaltung, Recht und Rechnungsprüfung der Ratsfraktion

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221 23830
Fax 0221 221 23833
v.goerzel@fdp-koeln.de