FDP fordert Parkhaus am Niehler Kirchweg

Happe: Leichtbauweise wirkt luftig und wäre preiswert

17.10.2017 Pressemeldung Kölner Stadt-Anzeiger

Biber Happe, Mitglied der Bezirksvertretung Nippes

FDP-Bezirksvertreter Biber Happe fordert ein Parkhaus in Leichtbauweise aus Metall am Niehler Kirchweg. Die Verwaltung soll nun den Bau eines Quartier-Parkhauses prüfen. Dafür stimmten neben der FDP auch die Fraktionen von CDU und SPD, so berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger. Happe erklärt dazu:

"Das Parkhaus soll in Leichtbauweise mit Metall errichtet werden, ähnlich wie das bestehende am Rand der Autofreien Siedlung. Zudem könnte man bei einem Neubau die Fassade begrünen. Das wirkt luftig und ist relativ preiswert. Die Stadt könnte das Haus auch selbst betreiben und die Plätze vermieten. Wir brauchen immer mehr Platz für Lebensqualität. Dafür müssen wir die geparkten Autos vom Straßenrand verbannen. Aber sie müssen natürlich irgendwo hin, sie lösen sich ja nicht in Luft auf."

Feedback geben

Biber Happe

Biber Happe

Mitglied der Bezirksvertretung Nippes

Stellvertretender Vorsitzender des Stadtbezirksverbands Nippes

mehr erfahren

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln
Rathaus
50667 Köln
Fon 0221 221-23830
Fax 0221 221-23833
biber.happe@fdp-koeln.de