Beese: Im Grundnetz fehlen wichtige Straßen

Ost-West-Achse und Nord-Süd-Fahrt müssen für Autoverkehr erhalten bleiben

24.05.2022 Meldung FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Zu Medienberichten über ein Grundnetz für den motorisierten Individualverkehr (MIV) erklärt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Christian Beese:

„Ein MIV-Grundnetz muss die Straßen enthalten, die dauerhaft als Verbindungen für Autos erhalten bleiben sollen. In einem zweiten Schritt muss dann geprüft werden, wie viele Fahrspuren auf jedem einzelnen Abschnitt gebraucht werden.

Leider hat die Verwaltung die Kriterien so lange bearbeitet, bis das von den Grünen gewünschte Ergebnis erreicht wurde: Die Ost-West-Achse und die Nord-Süd-Fahrt fehlen in dem Konzept. Beide Achsen müssen aber für den Autoverkehr erhalten bleiben. Auch andere Strecken fehlen wie beispielsweise die Venloer Straße zwischen Äußerer Kanalstraße und Militärringstraße.

Die CDU hat sich mal wieder über den Tisch ziehen lassen. Sie glaubt immer noch, dass mit dem Grundnetz etwas für den MIV erreicht wird. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall: Grüne und Volt haben im Ratsbeschluss vom Juni 2021 durchgesetzt, dass auf allen anderen Straßen der Umweltverbund Priorität hat. Das bedeutet, dass alle Straßen, die nicht zum Grundnetz gehören, unterbrochen werden können.“

Feedback geben

Christian Beese

Christian Beese

Verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion, Wahlkreismitarbeiter Reinhard Houben MdB

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
christian.beese@fdp-koeln.de

Eva-Maria Ritter

Eva-Maria Ritter

Mitglied des FDP-Kreisvorstands

Sachkundige Einwohnerin im Verkehrsausschuss

mehr erfahren

c/o FDP Köln
Breite Straße 159
50667 Köln
Fon 0221 253725
Fax 0221 253724
info@fdp-koeln.de