Köln kann mehr
alle Meldungen »

20.08.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Sterck: Ost-West-Achse schreit nach einer U-Bahn

Ralph Sterck, MdR
Bild vergrößern
Ralph Sterck, MdR
Ralph Sterck, MdR
Bild verkleinern
Ralph Sterck, MdR
Rasengleis kann nur Provisorium sein
Die Hauptarbeiten am neuen Rasengleis der KVB auf der Cäcilienstraße gehen zu Ende. Damit ist auch das erste Projekt des städtebaulichen Masterplans für die Innenstadt von 2009 zumindest teilweise umgesetzt. Doch diese Maßnahme kann nur ein Provisorium sein.

Die für 90 Mio. € errichtete unterirdische Haltestelle Heumarkt als künftige Verknüpfung zwischen der Nord-Süd-Stadtbahn und der Ost-West-U-Bahn mahnt eine große Lösung für die zentrale Innenstadtachse an. Dazu erklärt der Vorsitzende der FDP-Fraktion Ralph Sterck:

„Hunderte Millionen DM und Euro wurden in den vergangenen 50 Jahren in die 50 km Kölner U-Bahnnetz investiert. Dabei waren die oberirdischen Baustellen für die betroffenen Straßen und Stadtteile früher noch viel einschneidender. Doch der Aufwand hat sich gelohnt, denn die KVB haben – trotz der einen oder anderen Unzulänglichkeit – heute ein leistungsfähiges unterirdisches Netz und das Fahrgastaufkommen steigt und steigt.

Wer derzeit in Köln ein neues U-Bahn-Projekt fordert, braucht nicht auf ungeteilte Zustimmung zu hoffen. Zu groß sind die finanziellen, baulichen und menschlichen Lasten der Nord-Süd-Stadtbahn für die Kölnerinnen und Kölner. Hier gilt es, durch eine Teilinbetriebnahme des Südteils der Strecke noch 2015 und die zügige Wiederherstellung der Baustellenoberflächen, den Belastungen endlich weitere Vorzüge entgegenzusetzen.

Auch die Ost-West-Achse zwischen Deutzer Brücke und Aachener Weiher schreit nach einer U-Bahn. Dadurch könnte der Heumarkt durchgängig ebenerdig erlebbar und die Verknüpfung zur Nord-Süd-Stadtbahn optimiert, der Verkehr am Neumarkt auf der Südseite gebündelt und die Nordseite den Fußgängern überlassen und aus der Aachener Straße zwischen Rudolfplatz und Eisenbahnring ein Kulturboulevard gemacht werden. Und das alles, ohne dass der Autoverkehr langfristig kollabiert.

Vor dem Unglück am Waidmarkt war diese Erkenntnis auch schon weit verbreitet in der Stadt. Entsprechende FDP-Initiativen standen zur Umsetzung an. Verständlicherweise ist die Angelegenheit in den Hintergrund gerückt. Doch die Neugestaltung der Ost-West-Achse auf Schiene zu setzen, ist eines der zentralen Themen der neuen Wahlperiode des Rates. Es dürfen keine weiteren Provisorien gebaut werden, die eine große Lösung für Jahrzehnte blockieren würden.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
Sa., 18.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I