Köln kann mehr
alle Meldungen »

02.04.2014

FDP-Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt

Meldung

Ein Nachtbürgermeister

Lorenz Deutsch, Mitglied der Bezirksvertretung Innenstadt
Bild vergrößern
Lorenz Deutsch, Mitglied der Bezirksvertretung Innenstadt
Lorenz Deutsch, Mitglied der Bezirksvertretung Innenstadt
Bild verkleinern
Lorenz Deutsch, Mitglied der Bezirksvertretung Innenstadt
Das kommt raus, wenn die SPD über eine lebendige Innenstadt nachdenkt
Die Kölner SPD will eine Brücke bauen – nein nicht über den Rhein- zwischen der Kulturszene, der Verwaltung und den Anwohnern und zwar in Sachen Kölner Nachtleben. Das sei nicht nur sehr attraktiv, wie man dort wohl jüngst herausgefunden hat, sondern scheinbar auch betreuungsbedürftig. Die Idee ist inspiriert von niederländischen Städten, allen voran von Amsterdam, wo es einen solchen Nachtbürgermeister schon gibt.

Nun ist es ja so, dass jeder, der das Amsterdamer Nachtleben nur ein bißchen kennt, weiß, mit welchen Problemen diese Stadt zwischen Schaufensterprostitution und Coffee-Shops zu kämpfen hat. Die Amsterdamer Bevölkerung verdient Respekt, weil sie mit den Problemen sehr offen und besonnen umgeht. Allerdings zeigt die jüngste Initiative der dortigen Stadtverwaltung, die Grenzen dieser Toleranz. So sollen die meisten der Coffee-Shops in der Innenstadt geschlossen werden, mittels einer Bannmeile um Schulen. Und nun möchte die Kölner SPD sich informieren, wie der Nachtbürgermeister dort “Szene, Bürgerschaft und Verwaltung in Einklang bringt”.

Wenn man den Vorschlag im Ernst betrachtet, muss man sich aber schon wundern: Wir haben in der Innenstadt ein hervorragendes Beispiel für einen solchen Versuch der dialogischen Szenenbegleitung: das Moderationsverfahren am Brüsselerplatz. Dieses Verfahren war sehr aufwendig und von großem Engagement des Moderators getragen. Er hat sich einer Aufgabe gestellt, die, wenn man sie ernst nimmt, sehr kleinteilig angegangen werden muss.

Unzählige Abende vor Ort, viele Veranstaltungen mit Anwohnern, wenigstens so viele Treffen mit Verwaltung und Politik. Dieses Beispiel zeigt, das es sich um sehr lokale Aufgaben zu sehr speziellen Problemstellungen handelt. Ein Nachtbürgermeister für die gesamte (Innen)Stadt kann das nicht leisten. Dann wird er wohl nur ein Büro im Ordnungsamt beziehen können, um dort Genehmigungsverfahren zu moderieren. Dafür haben wir aber schon ein Ordnungsamt. Sinnvoll wäre, dieses Ordnungamt zu stärken!

Das wäre natürlich viel teurer, als symbolpolitisch über einen Nachtbürgermeister zu debattieren. Der ist nämlich sicher kein Beitrag, zu “schnellen und unbürokratischen Lösungen”, wie sie der SPD ausgerechnet durch Schaffung einer neuen Bürokratenstelle vorschwebt.

Na dann, gute Nacht erstmal!

Lorenz Deutsch

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I