Köln kann mehr
alle Meldungen »

27.03.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP fordert Prioritäten für städtisches Klimaschutzkonzept

Dr. Rolf Albach, MdR
Bild vergrößern
Dr. Rolf Albach, MdR
Dr. Rolf Albach, MdR
Bild verkleinern
Dr. Rolf Albach, MdR
Albach: Bildung von Doppelstrukturen verhindern
Das städtische Klimaschutzkonzept wird derzeit von der CDU-Fraktion, die schon beschlossenen Prioritäten zum Teil von der SPD-Fraktion und dem Oberbürgermeister blockiert. Den Grünen scheint das nicht wirklich wichtig zu sein.

Bestes Beispiel ist das schon beschlossene Zentrum für Energieeffizienz (Zeff). Hier sollen Energieberatungsleistungen in Form von Initial- und Contractingberatungen für Unternehmen und Verwaltungen sowie Informations- und Weiterbildungsangebote für Fach- und Privatleute angeboten werden. Auch Schulungen des Nutzerverhaltens gehören zum Aufgabenbereich. Dies ist auch genau die Definition der Aufgaben der Energieagentur.NRW.

„Es ist aus Sicht der FDP unverständlich, warum die Stadt mit viel Geld hier Doppelstrukturen zu denen des Landes aufbauen soll. Wenn es wichtig und wirklich wirksam wäre, hätte der grüne Landesumweltminister längst ein Büro der Energieagentur.NRW in Köln eingerichtet, so wie in Wuppertal, Düsseldorf und Gelsenkirchen“, so der Umweltpolitische Sprecher der FDP Ratsfraktion, Dr. Rolf Albach.

„Wir fordern die Stadtverwaltung auf, sich bei begrenzten Mitteln auf ihre Kernaufgaben im Klimaschutz zu konzentrieren. Dazu gehören die Erfassung und Vermittlung der Klimabelastung in und durch Köln zeitnah, nachvollziehbar und mit guter Qualität. Die Stadtverwaltung muss eine Vorbildfunktion bei Gebäuden und Fahrzeugen im Bereich von Stadtverwaltung und städtischen Unternehmen übernehmen.

Dass Energiemanagement soll auf ein Unternehmen, z.B. die städtische Rheinenergie, konzentriert werden. Erforderlich sind ebenso die Durchsetzung von Klimaschutz in Stadt- und Bauleitplanung und eine internationale Umweltzusammenarbeit mit den Partnerstädten.

Der Aufbau eines halbstaatlichen Beratungsunternehmens parallel zum Land gehört nicht zu den Kernaufgaben einer Stadtverwaltung“, so Albach: „Und würde die Verwaltung kein Wunschkonzert, sondern eine konzentrierte Strategie vorlegen, dann hätte Köln schon das längst überfällige Klimaschutzkonzept.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I