Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.03.2014

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Ausbau von Hohenzollernbrücke und Hauptbahnhof hat Priorität

Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild vergrößern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Christtraut Kirchmeyer, MdR
Bild verkleinern
Christtraut Kirchmeyer, MdR
FDP: Bahn muss Engpass endlich durch Erweiterung beseitigen
Die Deutsche Bahn erneuert seit dem 7. März 2014 die Gleise und Weichen auf der Hohenzollernbrücke zwischen dem Hauptbahnhof und dem Bahnhof Messe/Deutz. Dabei werden Umleitungen im Nah- und Fernverkehr notwendig. In diesem Zusammenhang hatte die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln zur Sitzung des Verkehrsausschusses am 28. Januar 2014 eine Anfrage gestellt. Die entsprechende Antwort der Verwaltung liegt nun vor. Christtraut Kirchmeyer, Verkehrspolitische Sprecherin der FDP-Ratsfraktion, erklärt:

„Die Befürchtungen der FDP anlässlich der begonnenen Bauarbeiten auf der Hohenzollernbrücke haben sich leider bestätigt. Durch die notwendigen Umleitungen der Nah- und Fernverkehrszüge kommt es zu Verspätungen und Zugumleitungen, die natürlich wieder auf dem Rücken der Fahrgäste ausgetragen werden. Solche Sondersituationen verstärken den ohnehin bestehenden Engpass am Bahnknoten Köln. Ursache ist, dass der längst überfällige Ausbau der Hohenzollernbrücke und des Hauptbahnhofes um jeweils zwei Gleise immer noch nicht angegangen wurde.

Diese Ansicht der FDP bestätigt nun die Verwaltung durch ihre Antwort auf unsere Anfrage. Aus ihr geht hervor, dass die Hohenzollernbrücke bis zur Kapazitätsgrenze ausgelastet ist und mit täglich über 1200 Zugbewegungen auf sechs Gleisen einen Engpass im westdeutschen Bahnnetz darstellt. Die relativ schmalen Bahnsteige in den beiden angrenzenden Bahnhöfen sind dem Fahrgastaufkommen an den S-Bahn-Gleisen in den Spitzenstunden des Berufsverkehrs oder anlässlich großer Veranstaltungen schon heute nicht mehr gewachsen, weshalb eine Erweiterung dringend erforderlich ist.

Die Bahnhofserweiterung sowohl im HBF als auch in Deutz ist zwingende Voraussetzung für den geplanten 2,5-Minuten-Takt auf der Hohenzollernbrücke und für die angestrebte Verlagerung von Regionalbahnen auf die S-Bahn-Gleise, damit auf den übrigen Gleisen ausreichende Kapazitäten für den Fernverkehr bereitgestellt werden können.

Hätte die Deutsche Bahn diesen Engpass früher beseitigt – die Erweiterung der Brücke und des Bahnhofs sind ja schon lange im Gespräch – wären uns viele der täglichen Verspätungen, Überfüllungen insbesondere auf den S-Bahnsteigen im Hauptbahnhof und die nun zu erwartende Verschlimmerung der Situation erspart worden. Jetzt müssen die Planungen und die Finanzierung schnellsten sichergestellt werden, um den Bahnknoten Köln auch an diesen wichtigen Engpässen leistungsfähiger zu machen.“


Hier geht es zu weiteren Meldungen und Initiativen der FDP zum Thema Verkehrspolitik.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdB Reinhard Houben zum ERP-Sondervermögen

Aktuelle Highlights

Fr., 05.01.2018 Was ist 2018 geplant bei der FDP? Was werden die großen Herausforderungen in Köln? Ralph Sterck und Lorenz Deutsch
Für den neu gewählten Kreisvorsitzenden Lorenz Deutsch, MdL, und den ... mehr
Fr., 22.12.2017 FDP befürwortet Übernahme der städtischen Kliniken Houben: Uniklinik bietet Gewähr für beste medizinische Versorgung Bettina Houben
Die FDP begrüßt das Angebot der Uniklinik Köln für eine Übernahme der Städtischen Kliniken. Neben der Perspektive, Köln zu einem großen, ... mehr
Do., 21.12.2017 ‚Pulse of Europe‘ erhält Friedrich-Jacobs-Preis 2017 Hoyer: Gute europäische Geschichten erzählen Ralph Sterck und Uwe Bröking (v.l.)
Die Kölner Sektion der pro-europäischen Bürgerinitiative ‚Pulse of Europe‘ ist am Mittwochabend im Haus Unkelbach in Sülz mit dem ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 24.01.2018, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
TalkingPott: Was passiert in Berlin?
Volker Görzel, MdR
Mit Volker Görzel Seit der Bundestagswahl haben sehr viele Sondierungsgespräche stattgefunden, doch die von uns gewählten ...mehr

Do., 25.01.2018, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Rheinisches Silicon Valley? - Andreas Pinkwart an der Uni Köln
Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Für seine Idee eines „Rheinischen Silicon Valley“, das der deutschen Gründer-Hauptstadt Berlin den Rang ablaufen soll, hat der neue ...mehr

So., 28.01.2018, 10:00 Uhr
Politischer Familien-Brunch
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houben, MdB, im Zoo Für den Sonntag, 28. Januar 2018, um 10:00 Uhr haben wir unseren erfolgreichen Politischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr