Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.11.2013

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Löhrmann tritt Welle von Förderschulschließungen los

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
Neue Mindestgrößen von Förderschulen
Mit der neuen Verordnung zu den Mindestgrößen von Förderschulen hat Ministerin Löhrmann einen massiven Schließungskurs von Förderschulen eingeläutet. „Sie bedeutet für viele Schulen, Kommunen und Eltern einen Schlag ins Gesicht“, kritisiert die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer.

„Die neue Verordnung von Frau Löhrmann bedeutet für viele Förderschulen das Aus.“ Gerade im ländlichen Raum werden viele Eltern zukünftig keine Wahlmöglichkeit zwischen allgemeiner Schule und einer Förderschule haben. Die Verordnung zu den Mindestgrößen von Förderschulen muss nicht vom Parlament beschlossen werden, das Schulministerium entscheidet darüber alleine – anders als bei den anderen Schulformen. „Die schlechte Ausgestaltung und das Vorgehen von Ministerin Löhrmann verdeutlichen, dass über solch hochsensible Weichenstellungen das Parlament abstimmen muss“, erklärt Gebauer. Die FDP hat bereits gefordert, das Parlament mit dieser Entscheidung zu befassen.

Die neue Verordnung wird aus Sicht der FDP-Landtagsfraktion den Herausforderungen der Inklusion nicht gerecht. „Diese Verordnung bedeutet für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf nichts anderes als eine Zwangsinklusion in allgemeine Schulen, weil oftmals ein alternatives Förderschulangebot zerschlagen wird. Damit setzt sich Rot-Grün über die zahlreichen Wünsche betroffener Eltern, aber auch vieler Fachverbände hinweg“, kritisiert Gebauer. Die Zahl der Förderschulen werde aufgrund der demographischen Entwicklung und des geänderten Elternwahlverhaltens deutlich sinken müssen.

„Die allgemeine Schule ist aber nicht für jedes Kind der beste Förderort. Viele Eltern wünschen explizit die Förderung in einer spezialisierten Förderschule. Dass SPD und Grüne nun derart über die Bedürfnisse der Kinder und die Wünsche der betroffenen Eltern hinwegschreiten, zeigt ein erschreckendes Maß an Ignoranz und mangelnder Empathie. Für Kinder und Eltern muss auch zukünftig ein Wahlangebot einer Förderschule der unterschiedlichen Förderschwerpunkte in erreichbarer Nähe sichergestellt werden“, fordert die Schulexpertin der FDP-Landtagsfraktion.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I