Köln kann mehr
alle Meldungen »

24.02.2003

FDP-Ortsverband Mitte

Meldung

FDP begrüßt neuen Plan fürs Kwartier Latäng

Volker Görzel
Bild vergrößern
Volker Görzel
Volker Görzel
Bild verkleinern
Volker Görzel
Bestandsschutz für Gastronomie
Imbisse werden zurückgedrängt


„Ein gutes Ergebnis für die Bewohner, Gastronomen und Besucher des Kwartier Latängs“, nennt Volker Görzel vom FDP-Ortsverband Köln-Mitte den nun fast spruchreifen Bebauungsplan für das beliebte Kölner Studentenviertel, wie ihn der Stadtentwicklungsausschuss jetzt verabschiedet hat.

Die Planung wurde erforderlich, nachdem das Viertel in den letzten Jahren zunehmend herunterzukommen drohte: Lärm bis tief in die Nacht und verunreinigte Bürgersteige und Hauseingänge bestimmten das Bild. Die Schuldigen waren schnell gefunden: Zu viele Kneipen und vor allem Imbisse zogen zu viele lärmende Gäste an. Die Bürger gingen auf die Barrikaden und forderten ein Ende des florierenden Vergnügungsviertels. Die Stadt reagierte und beschloss zunächst, sämtliche Kioske und Gaststätten – bis auf einige Ausnahmen – aus dem Viertel zu verbannen. Hiergegen wehrten sich die Wirte: Das Oberverwaltungsgericht kassierte kurzerhand den ersten Bebauungsplan. „Zu Recht“, meint Görzel. Und weiter: „Alle bisherigen Planungen hätten das Viertel kahlschlagartig seines Charakters beraubt“.

Diese Situation fand die FDP bei ihrem Wiedereinzug in den Rat 1999 vor und setzte sich für einen Interessenausgleich ein. Auf Anregung der FDP kommt es nun zu einer Kompromisslösung: An den Hauptstraßen und einigen Eckhäusern bleibt Gastronomie weiterhin zulässig. Und im übrigen Kwartier Latäng genießen die ehemals in ihrer Existenz bedrohten Gaststätten zumindest Bestandsschutz. Allerdings bleiben Imbissbuden und Trinkhallen dort außen vor, weil von den Gästen, die ihr Bier dann auf der Straße trinken, die meisten Belästigungen ausgehen. „Der Ausgleich zwischen den berechtigten Interessen der Bewohner und Gastronomen ist uns gelungen“, meint Görzel. Die FDP im Herzen Kölns werde auch weiterhin für solche Lösungen mit Augenmaß sorgen.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I