Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.06.2013

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

FDP macht Schildbürgerstreich beim Tunnelbau im Landtag zum Thema

Christof Rasche, MdL
Christof Rasche, MdL
Christof Rasche, MdL
Bild verkleinern
Christof Rasche, MdL
Rasche kritisiert Landesregierung für Tempo 80-Limit im A1-Tunnel
Für 200 Millionen Euro wurde der Tunnel der Autobahn A1 in Lövenich überdacht, um den Lärmschutz weiter zu verbessern. Nach der Fertigstellung der Bauarbeiten wurde für den Abschnitt eine Höchstgeschwindigkeit von 80km/h festgelegt, die alleine schon zu einer Lärmreduktion geführt hätte.

Die FDP-Fraktion im Landtag hat nun Aufklärung von Verkehrsminister Groschek über diesen Schildbürgerstreich gefordert. In einem schriftlichen Bericht hat er daraufhin erläutert, dass der angestrebte Lärmschutz nur durch die Geschwindigkeitsreduzierung zu erreichen und die nun gefundene Lösung optimal sei. Für Christof Rasche, den Parlamentarischen Geschäftsführer und verkehrspolitischen Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, ist diese Einschätzung grotesk.

„Durch die Überdachung handelt es sich um einen geschlossenen Tunnel, der den Lärm abschirmt – unabhängig von der Geschwindigkeit der Fahrzeuge. Bei einer nicht notwendigen Begrenzung der Verkehrsgeschwindigkeit kann also keinesfalls von einer optimalen Lösung die Rede sein“, meint Rasche.

Auch wenn es aus Sicherheitsgründen grundsätzlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung in Tunnels gibt, finden sich bei gut ausgebauter Strecke immer wieder Ausnahmen. Für den Tunnel in Lövenich hat der ADAC festgestellt, dass ein Tempolimit von 100 oder sogar 120km/h durchaus möglich und vertretbar wäre.

Rasche schließt sich dieser Einschätzung ausdrücklich an: „Die Aufgabe des Verkehrsministeriums wäre es gewesen, diesen Schildbürgerstreich zu vermeiden und eine Begründung für eine höhere Geschwindigkeitsbegrenzung zu erarbeiten. Statt untätig zu bleiben und das Ergebnis nicht nachvollziehbar zu begründen, muss sich der Minister für eine Aufhebung dieser unnötigen Beschränkung einsetzen. Dann kann eine optimale Kombination aus Lärmschutz und Verkehrsfluss erreicht werden.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr