Köln kann mehr
alle Meldungen »

31.05.2013

Kölnische Rundschau

Pressespiegel

Brüderle: Handwerk braucht faire Bedingungen

Rainer Brüderle beim Wirtschaftsdialog
Bild vergrößern
Rainer Brüderle beim Wirtschaftsdialog
Rainer Brüderle beim Wirtschaftsdialog
Bild verkleinern
Rainer Brüderle beim Wirtschaftsdialog
FDP-Spitzenkandidat warnt in Köln vor Vermögenssteuer und fordert mehr Investitionen in Verkehrswege
Handwerk ist laut Rainer Brüderle das Kernstück des Mittelstands in Deutschland. Und der habe dafür gesorgt, dass Deutschland besser dastehe als andere Länder in Europa, so der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion und Spitzenkandidat der Partei im Bundestagswahlkampf. Handwerk brauche aber faire Bedingungen, damit es sich einbringen könne, sagte Brüderle gestern Abend beim Wirtschaftsdialog der FDP-Bundestagsfraktion in Köln.

Die Einführung einer Vermögenssteuer und Einkommensteuererhöhungen wären da laut Brüderle falsch. Schulen müssten dafür sorgen, dass mehr Schüler einen Schulabschluss erreichten, so Brüderle weiter. Außerdem müsse mehr in Verkehrswege investiert werden. "Was hier auf den Straßen los ist, grenzt an Freiheitsberaubung", sagte Brüderle.

Über die Zukunft des Handwerks diskutierten vor 350 Gästen unter anderem auch Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbands des deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer, Präsident der Kölner Handwerkskammer und Christian Lindner, Vorsitzender der FDP-Fraktion im NRW-Landtag. Lindner und Kentzler machten sich etwa für die Gleichwertigkeit von Berufsausbildung und Hochschulabschlüssen stark.

Wollseifer schilderte, was die Kammer alles unternimmt, um Nachwuchs zu gewinnen wie etwa ein Speeddating von jungen Menschen und Firmen oder mehrsprachige Ausbildungsbörsen. Dennoch habe das Handwerk nicht alle Ausbildungsplätze besetzen können. Er wünschte sich auch mehr gesellschaftliche Akzeptanz für das Handwerk. Dann könnten auch leichter Abiturienten für eine Ausbildung gewonnen werden.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Do., 23.06.2016 Sterck: Liberale Handschrift sichtbar Schwerpunkte der FDP für Doppelhaushalt 2016/17 Ralph Sterck, MdR
FDP-Fraktionsvorsitzender Ralph Sterck erklärt: „Nachdem die FDP ... mehr
Mo., 13.06.2016 Konzeptlosigkeit der Landesregierung verspielt die Chancen der Kinder Kritik von Gebauer und Lindner Yvonne Gebauer und Christian Lindner
"Dass die Grundschulen noch nicht unter der Last rot-grünen Politik zusammen gebrochen sind, das liegt am Engagement der Lehrerinnen und ... mehr
Fr., 10.06.2016 Viele Parkplätze in Köln fallen weg - dafür Vorfahrt für Radfahrer Neues Konzept Reinhard Houben, MdR
Köln - Radfahrer stöhnen: Die Radwege sind entweder nicht vorhanden oder viel zu klein, auf Straßen werden sie von Autofahrern angehupt ... mehr

Termin-Highlights


Fr., 01.07.2016 bis So., 03.07.2016, 18.00 bis 18:00 Uhr
Stand und Paradewagen auf dem CSD 2016 "anders.Leben!"
Zur Eröffnung kommt Henriette Reker Liebe Freundinnen und Freunde der Kölner Freien Demokraten und Jungen Liberalen! Bald ist ...mehr

Sa., 02.07.2016, 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr
CSD Business Empfang
Ralph Sterck, MdR
„Drehen sich die Uhren für Gleichstellung, gesellschaftliche Freiheit und Vielfalt wieder rückwärts?“ In kleinen Schritten setzt sich ...mehr

So., 03.07.2016, 17:00 Uhr
CSD-Abschlusskundgebung mit Michael Kauch
Michael Kauch
Wenn auch der letzte Paradeengel seinen Dienst bei der großen Demo beendet hat, findet die politische Abschlusskundgebung auf der ...mehr

Politik-Highlights

Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr
Henriette Reker
Freie Demokraten unterstützen unabhängige und parteilose Kandidatin Die Kölnerinnen und Kölner wählen eine neue ...mehr

alle Videos »

Videothek

Friedrich-Jacobs-Preisverleihung 2015