Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.05.2013

Auswärtiges Amt

Meldung

Westerwelle trifft kubanische Menschenrechtsverteidiger

Guido Westerwelle, MdB
Guido Westerwelle, MdB
Guido Westerwelle, MdB
Bild verkleinern
Guido Westerwelle, MdB
Treffen in Köln
Durch ein Gespräch mit den Oppositionellen Berta Soler und René Gómez Manzano konnte sich Westerwelle ein eigenes Bild von der Menschenrechtslage in Kuba machen. Er unterstrich, dass der Einsatz für die kubanische Zivilgesellschaft ein zentrales Element der Beziehungen mit Kuba ist.

Soler und Manzano sind nun zu einer ihrer ersten Reisen nach Deutschland gekommen. Westerwelle empfing die beiden am 12. April zu einem Gespräch in Köln, bei dem es vor allem um die Lage der Menschen in Kuba ging, aber auch um die Arbeit der beiden Menschenrechtsverteidiger. Das Gespräch ist Teil des Dialogs mit Kuba, der sowohl mit Vertretern der Regierung als auch mit Dissidenten und Menschenrechtsaktivisten geführt wird. Westerwelle sagte im Anschluss an das Gespräch:

"Der Einsatz für die kubanische Zivilgesellschaft ist ein zentrales Element in unseren Beziehungen mit Kuba. Unsere Zusammenarbeit mit der kubanischen Regierung werden wir in dem Maße erweitern, in dem weitere Schritte der Öffnung erfolgen."

Westerwelle drückte seine Freude darüber aus, dass die beiden Menschenrechtsaktivisten von den Reiserleichterungen für Kubas Bürger profitieren konnten. So sind Manzano und Soler derzeit auf Einladung der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte in Deutschland. Manzano, der sich seit den 1980er Jahren für die Verteidigung von politischen Gefangenen einsetzt, war selbst mehrere Jahre in Haft. Als Anwalt ist er unter anderem Präsident der Vereinigung unabhängiger kubanischer Anwälte und kämpft für die Unabhängigkeit des Justizsystems in seinem Land.


Als Mitbegründerin und Sprecherin der Bewegung "Damen in Weiß" wird Soler nunmehr am 23. April den Sacharow-Preis für Menschenrechte entgegen nehmen können. Die von Frauen getragene Oppositionsgruppe setzt sich seit 2003 für die Freilassung von politischen Häftlingen des "Schwarzen Frühlings" ein. Der Sacharow-Preis war der Bewegung bereits 2005 verliehen worden. Im Anschluss an den aktuellen Aufenthalt in Deutschland reist Soler weiter zu einem Regionalseminar des Auswärtigen Amts für Menschenrechtsverteidiger am 17. und 18. April in Panama.

Bereits zum vierten Mal organisiert das Auswärtige Amt eine Menschenrechtsverteidiger-Konferenz. Nach Veranstaltungen für Südamerika, den Nahen Osten, Nordafrika und Westafrika liegt der Fokus dieses Mal auf der Region Mittelamerika und Karibik. Es werden Menschenrechtsverteidiger aus dreizehn Staaten mit Vertretern der deutschen Botschaften zusammenkommen, von Mexiko bis Panama, von Haiti über Kuba bis Guyana. Die Konferenz wird bestimmt von den in der Region wichtigen Menschenrechtsthemen wie Frauenrechte, Rechtsstaatlichkeit, Straflosigkeit, Organisierte Kriminalität, Meinungs- und Pressefreiheit, die Rechte indigener Völker und sexueller Minderheiten.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I