Köln kann mehr
alle Meldungen »

04.04.2013

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Schulträger dürfen sich nicht von rot-grünem Placebo täuschen lassen

Bild verkleinern
Kabinettbeschluss zum Gesetzentwurf Inklusion
Zum rot-grünen Kabinettsbeschluss für einen Gesetzentwurf zur Inklusion erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer:

„Rot-Grün will den Kommunen nun offenbar eine `Evaluierungsklausel´ zur Ermittlung der Kosten der Inklusion andienen. Die Kommunen sollten aufpassen, dass sie hierbei keinem Placebo aufsitzen. Schulministerin Löhrmann hat in der vergangenen Woche öffentlich noch einmal unmissverständlich erklärt, dass aus ihrer Sicht die Inklusion nicht konnexitätsrelevant sei. Daher sollen die Kommunen nach ihrem Willen kein Geld vom Land erhalten.

Schulträger sollten bedenken, wie eine von Rot-Grün in das 5. Schulrechtsänderungsgesetz eingefügte Überprüfungsklausel beim Stopp des Vorziehens des Einschulungsalters an Grundschulen gewirkt hat: Das Gesetz wurde ohne Kostenfolgeabschätzung verabschiedet. Die rot-grüne Überprüfung steht ungeachtet der bei den Kommunen dadurch bereits entstandenen und entstehenden Millionenkosten noch immer aus. Umso befremdlicher ist es, dass die von Rot-Grün angekündigte Evaluationsklausel offenkundig nicht einmal gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden verfasst worden ist.

Die Aussagen von Ministerin L öhrmann zum Erhalt eines Förderschulangebots sind zudem nur vordergründig beruhigend. Der Elternwillen soll offensichtlich weiterhin nur unzureichend berücksichtigt werden. Eine Festlegung, wonach weiterhin Förderschulen gewählt werden könnten, wenn vor Ort ein entsprechendes Angebot vorhanden sei, ist im Sinne des Elternwillens geradezu eine Provokation. Die Unsicherheit in der qualitativen Umsetzung der Inklusion bleibt bestehen.“


vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr