Köln kann mehr
alle Meldungen »

30.01.2013

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP lehnt Erhöhung der Friedhofsgebühren ab

Bild verkleinern
Albach: Kreislauf von Preissteigerungen muss durchbrochen werden
Für die kommende Ratssitzung am 5. Februar hat die Verwaltung der Stadt Köln eine Neufassung der Friedhofsgebührensatzung zur Beschlussfassung vorgelegt. Danach sollen die Friedhofsgebühren um rund 7 Prozent steigen. Demgegenüber steht sogar eine Kostensteigerung bei den Unterhaltskosten der Friedhöfe mit ihren Grünanlagen um 9,4 Prozent. Hierzu erklärt Dr. Rolf Albach, Umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Die FDP lehnt eine Erhöhung der Friedhofsgebühren grundsätzlich ab. Dieser weiteren finanziellen Belastung der Bürgerinnen und Bürger könnte die Stadt Köln begegnen, indem sie dafür sorgt, dass die Kölner Friedhöfe künftig besser ausgelastet sind. Diese zunächst makaber klingende Argumentation findet ihre Begründung jedoch schon in der Tatsache, dass seit einigen Jahren eine Art „Beerdigungstourismus“ ins Kölner Umland und sogar bis in die Niederlande stattfindet, da dort Einäscherungen und Grabstellen billiger und günstiger angeboten werden. Die Stadt hinkt hier einfach mit der Einführung neuer Grabangebote, z.B. Friedwäldern und der Bereitstellung von Flächen für Kooperationspartner zurück.

Hinzu tritt die Tatsache, dass von 485 Hektar Friedhofsfläche 303 Hektar als Grünfläche gewidmet sind. Demnach werden lediglich 38 Prozent der ausgewiesenen Flächen für Bestattungen benötigt. Das dann die Unterhaltskosten mit 17 Millionen Euro 70 Prozent der Gesamtkosten ausmachen, verwundert nicht. Es ist daher an der Zeit, den Kreislauf von Preissteigerungen, sinkender Nachfrage und damit verbundener Unterauslastung zu durchbrechen und dafür Sorge zu tragen, dass Bestattungen auf Kölner Friedhöfen wieder attraktiver werden.“


vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr