Köln kann mehr
alle Meldungen »

18.01.2013

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Gebauer: Umgang mit Opfern ist Skandal

Yvonne Gebauer, MdL
Bild vergrößern
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
FDP kritisiert Verhalten katholischer Kliniken
Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ nach eigenen Recherchen berichtete, werden Opfer einer Vergewaltigung in katholischen Krankenhäusern des Erzbistums Köln nicht behandelt. So wurde im Dezember des vergangenen Jahres eine junge Frau, die offenbar bei einer Party mit K.O.-Tropfen betäubt und vergewaltigt wurde, trotz Einweisung einer Notärztin bei zwei Kölner Kliniken, die sich in katholischer Trägerschaft befinden, abgewiesen und die Behandlung und die wichtige Spurensicherung verweigert.

Die Kliniken der Stiftung der Hl. Cellitinnen zur Hl. Maria begründeten die Verweigerung der Hilfeleistung mit dem erzbischöflichen Verbot, wonach eine derartige gynäkologische Untersuchung mit einem Beratungsgespräch über einen möglichen Schwangerschaftsabbruch sowie das Verschreiben der „Pille danach“ verbunden sei. Hierzu erklärt Yvonne Gebauer, Landtagsabgeordnete und Frauenpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Es ist skandalös, wie hier durch die Engstirnigkeit der katholischen Kirche Opfer von Vergewaltigungen im Regen stehen gelassen werden. Wer vermag nachzuvollziehen, wie sich eine Frau fühlen muss, deren Würde und Gesundheit durch eine Vergewaltigung und dann die anschließende Verweigerung der ärztlichen Hilfeleistung durch eine mittelalterlich anmutende Begründung mit Füssen getreten wird.

Wer Opfern von Straftaten, wie hier geschehen, aus vorgeblich ethischen und moraltheologischen Grundsätzen die Hilfe verweigert und den angestellten Ärzten bei Zuwiderhandlung mit Kündigung droht, der verletzt nicht nur das christliche Gebot der Nächstenliebe, sondern verlangt auch den Bruch des hippokratischen Eides, an den Ärzte gebunden sind. Der Umgang mit Vergewaltigungsopfern in diesen Kliniken ist ein Skandal, der nach Konsequenzen verlangt.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck auf dem Landesparteitag der Freien Demokraten NRW

Aktuelle Highlights

Fr., 20.04.2018 FDP schlägt Dommuseum für Historische Mitte vor Stadtmuseum soll im Zeughaus bleiben Pläne zur Erweiterung des Stadrtmuseums an der Zeughausstraße von 2009
Lorenz Deutsch MdL, Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Köln, ... mehr
Fr., 20.04.2018 FDP will Ost-West-U-Bahn zur Dürener Straße verlängern Höherer Verkehrswert würde Projekt erst ermöglichen Ost-West-U-Bahn bis Lindenthal
In einer Pressekonferenz im Rathaus erläuterte heute Ralph Sterck, ... mehr
Do., 19.04.2018 Deutsch: Stelle ausschreiben FDP kritisiert Vorgehen der Stadtwerke bei Berufung Börschels Lorenz Deutsch, MdL
Am Dienstagabend überraschte der Vierer-Ausschuss des Aufsichtsrates der Stadtwerke mit zwei Vorschlägen: Die bisher nebenamtlich ... mehr

Termin-Highlights


Di., 24.04.2018, 19:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Innenstadt
Angela Freimuth, MdL
Mit Angela Freimuth, MdL Sehr geehrte Damen und Herren, im Namen des Stadtbezirksvorstandes lade ich Sie hiermit herzlich zum ...mehr

Mi., 02.05.2018, 20:00 Uhr
Stadtbezirksparteitag Köln-Ost
Reinhard Houben, MdB
Mit Reinhard Houiben, MdB Sehr geehrte Damen und Herren, zum ordentlichen Stadtbezirksparteitag lade ich Sie herzlich ...mehr

Do., 03.05.2018, 20:00 Uhr
FreiGespräch mit Marcel Hafke, MdL
Marcel Hafke, MdL
Familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW Seit Mai 2017 hat sich die Situation der Liberalen in NRW maßgeblich ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr