Köln kann mehr
alle Meldungen »

14.01.2013

FDP-Kreisverband Köln und FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kölner Dreikönigstreffen mit großem Zuspruch

Hans H. Stein, Christian Lindner und Ralph Sterck mit den Heiligen Drei Königen
Bild vergrößern
Hans H. Stein, Christian Lindner und Ralph Sterck mit den Heiligen Drei Königen
Hans H. Stein, Christian Lindner und Ralph Sterck mit den Heiligen Drei Königen
Bild verkleinern
Hans H. Stein, Christian Lindner und Ralph Sterck mit den Heiligen Drei Königen
Lindner stimmte auf kommende Bundestagswahl ein
Mehr als 200 Gäste konnten die Kölner Liberalen am Sonntag zum diesjährigen Dreikönigstreffen im ehemaligen Amerikahaus der Fritz-Thyssen-Stiftung am Apostelkloster begrüßen. Darunter Bundesaußenminister Dr. Guido Westerwelle MdB, der in der Nähe war und spontan vorbeischaute, Bundesinnenminister a.D. Gerhart R. Baum, den Präsidenten der Europäischen Investitionsbank Dr. Werner Hoyer, Gabriele Molitor MdB, Yvonne Gebauer MdL, Ralph Bombis MdL, Lars Effertz MdLV, Bürgermeister Manfred Wolf MdR und als Gastredner den Landes- und Fraktionsvorsitzenden der FDP-NRW Christian Lindner MdL.

Der Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion im Kölner Rat Ralph Sterck nutzte seine Begrüßung für Kritik am fehlenden Gestaltungswillen der Ratsmehrheit: „Rot-Grün betreibt Staatswirtschaft und Steuererhöhungspolitik, was den Standort Köln immer unattraktiver macht, und treibt damit die Verschuldung der Stadt in ungeahnte Höhen. Die FDP-Fraktion im Kölner Rat will dagegen gestalten und wir konnten auch in der Opposition Teilerfolge erzielen: Die Flora wird mit Kuppeldach wieder aufgebaut und auch das erste Teilstück der Nord-Süd Stadtbahn konnte in Betrieb genommen werden.“

Christian Lindner kritisierte in seiner engagierten und von viel Beifall unterbrochenen Rede die Politik der rot-grünen Landesregierung in NRW scharf. Während die Bundesregierung den Bundeshaushalt verkleinere und inzwischen 100 Mrd. Euro Schulden weniger aufnehme als von der Vorgängerregierung geplant, mache man im Land neue Schulden und schaffe neue Posten. Dagegen werde beim Ausbau der U3-Betreuung gekürzt. Dies sei eine falsche Prioritätensetzung Auch die aktuelle Energiepolitik im Land und die Datensammelwut des aktuellen Bundesinnenministers griff er an.

Der Kölner Spitzenkandidat zur kommenden Bundestagswahl und Kreisvorsitzende der FDP-Köln Hans H. Stein würdigte fünf Parteimitglieder für 25 Jahre und ein Mitglied für 50 Jahre Mitgliedschaft in der FDP: „Freiheit heißt, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb mögen sich manche vor ihr fürchten. Wir jedoch wollen weiter Verantwortung für dieses Land übernehmen. Bei der kommenden Bundestagswahl haben die Bürgerinnen und Bürger die Wahl zwischen staatlicher Bevormundung oder Zukunftsperspektiven für jede und jeden durch mehr Freiheit mit Verantwortung. Wir kämpfen für ein Land der Perspektiven.“


Hier geht es zu Berichten über die letzten Dreikönigstreffen:
2012 mit Daniel Bahr im Lentpark
2011 mit Norbert Walter-Borjans im Skulpturenpark
2010 mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im RJM
2009 mit Silvana Koch-Mehrin im Skulpturenpark
2008 mit Michael Garvens im Butzweilerhof
2007 mit Paul Bauwens-Adenauer auf dem RZVK-Turm
2006 mit Andreas Pinkwart im Rheinauhafen
2005 mit Wolfgang Gerhardt im RheinEnergie-Stadion
2004 mit Pat Cox im Spanischen Bau
2003 mit Ulrike Flach im Historischen Rathaus
2002 mit Jürgen W. Möllemann auf dem KölnTurm

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

Ralph Sterck zur Kölner Stadtentwicklung

Aktuelle Highlights

Di., 23.08.2016 Sterck: Neue Verkehrsführung ist Schildbürgerstreich FDP fordert Erhalt von zwei Fahrspuren auf dem Hansaring Plakat zur KölnWahl 2014
Auf dem Hansaring wurde zwischen Ritterstraße und Am Kümpchenshof in Richtung Süden ein Fahrradschutzstreifen angelegt und dafür die ... mehr
Di., 16.08.2016 FDP rüttelt am Abi nach acht Jahren Bildung: Liberale wollen Schulen die Wahlfreiheit für G9 zurückgeben Yvonne Gebauer, MdL
Von Fabian Klask Düsseldorf. Die Debatte - man könnte auch sagen: die Verärgerung - über das "Turbo-Abitur" in Elternhäusern und an ... mehr
Di., 16.08.2016 Sorge ums Museum FDP sieht jüdischen Schwerpunkt schwinden Direktor tritt Befürchtungen entgegen Der neue Platz zwischen Jüdischem und Wallraf-Richartz-Museum
Die Kölner FDP macht sich Sorgen um das Profil des Jüdischen Museums. Anlass dazu geben den Liberalen die Ausführungen zum ... mehr

Termin-Highlights

FDP-Kreiswahlversammlung für Köln und Leverkusen zur Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Bundestagswahl 2017, zugleich ...mehr

Fr., 26.08.2016, 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Burger & TTIP
Zu unserem Burgeressen besucht uns Henning Höne MdL um mit uns über TTIP und Freihandel zu sprechen. Da die Plätze begrenzt sind, ...mehr

So., 28.08.2016, 10.00 bis 18.00 Uhr
Stand beim Fest auf der Dürener Straße
Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, kaum gehen die Sommerferien ihrem Ende entgegen, stehen die nächsten Aktivitäten der ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MDR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr
Ulrich Breite, MdR
Laudatio zur Übergabe des Friedrich-Jacobs-Preises 2015 an die Sportjugend Köln für das Angebot Mitternachtssport Lieber Herr ...mehr