Köln kann mehr
alle Meldungen »

17.12.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Albach: Kein Kommunalmonopolkapitalismus

Dr. Rolf Albach, MdR
Bild vergrößern
Dr. Rolf Albach, MdR
Dr. Rolf Albach, MdR
Bild verkleinern
Dr. Rolf Albach, MdR
FDP lehnt Verwaltungsvorschlag für neue Abfallsatzung ab
Die Stadtverwaltung hat für die kommende Ratssitzung einen Vorschlag für eine neue Abfallsatzung eingebracht. Dazu erklärt Dr. Rolf Albach, Umweltpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

"Der Vorschlag geht über die bundesrechtlichen Vorgaben des neuen Kreislauf-wirtschaftgesetzes hinaus. Es wird jedes Mauseloch im Monopol der AWB gestopft und neue Monopole werden vorbereitet. Den Weg in die kommunale Form des bekannten Staatsmonopolkapitalismus "Stamokap" ist für die FDP unverträglich mit einer sozialen Marktwirtschaft, die aufgrund privatwirtschaftlicher Innovationen weltweit erfolgreich Wohlstand erwirtschaftet.

Alle Menschen müssen Müll trennen. Wenn sie sich dabei von Privatunternehmen helfen lassen, muss das umfangreich genehmigt werden. Neuerdings bietet die Stadt das selber an und will mit ihren Steuervorteilen die privaten Unternehmen aus dem Markt drängen. Aus unserer Sicht ist die Behinderung des Wettbewerbs nicht nur gegen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger, sondern auch illegal (EuGH vom 16.9.2008 C-288/07).

Das gilt genauso für die Wertstofftonne, die so, wie sie kommt, für die Kölnerinnen und Kölner keinen Vorteil bringt. Die Zahl der Tonnen wird nicht weniger. Die Stadt positioniert sich jedoch, ihr Monopol bei den Verpackungsabfällen zu sichern, bevor das beabsichtigte Bundes-Wertstoffgesetz hier Chancen für Unternehmer bringt, die mit neuen Ideen das leben vereinfachen könnten.

Dabei ist die FDP nicht gegen kommunale Unternehmen. Die Müllverbrennung ist als effizientes und innovatives Unternehmen im Wettbewerb erfolgreich. Dieser durch die Größenvorteile und die Eigentümerstruktur mögliche Erfolg ermöglicht es, die Verbrennungsentgelte zu senken und damit Abfallgebühren insgesamt konstant zu halten.

Wären nicht die Unsicherheiten in der Gebührenkalkulation der Abfallwirtschaftsbetriebe AWB hätte die FDP der Abfallgebührensatzung das erste Mal seit vielen Jahren zustimmen können. Bis die rechtlichen Fragen der Abfallsortierung geklärt sind, wird sich die FDP bei den Abstimmungen über die Gebühren enthalten."



vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I