Köln kann mehr
alle Meldungen »

23.10.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

FDP hinterfragt Erfolg der Stiftung Stadtgedächtnis

Dr. Ulrich Wackerhagen
Bild vergrößern
Dr. Ulrich Wackerhagen
Dr. Ulrich Wackerhagen
Bild verkleinern
Dr. Ulrich Wackerhagen
Wackerhagen: Klarheit, ob Ausgaben Einnahmen überschreiten
Mit zunehmender Besorgnis schaut die FDP-Fraktion auf die ausbleibenden Erfolge der Stiftung Stadtgedächtnis und fordert im Kulturausschuss Auskunft über deren Arbeit. Im ersten Schock über den Einsturz des Historischen Archivs am 3. März 2009 wurde überall in der Stadt Köln der Ruf nach einem grundsätzlichen Umdenken laut. Die Stichworte waren Sensibilität im Umgang mit dem kulturellen Erbe der Stadt, transparente Kommunikation und nachhaltiger Mitteleinsatz. Ein wichtiger Gradmesser für diese Forderungen ist der Umgang mit dem beschädigtem Archivgut und der Wiedererrichtung eines Historischen Archivs.

Im Kulturausschuss am 30. Oktober 2012 fordert die FDP-Fraktion Auskünfte darüber, welchen finanziellen Beitrag zu den enormen Herausforderungen der Restaurierung die Stiftung bisher geleistet hat. Dazu erläutert Dr. Ulrich Wackerhagen, Kulturpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln:

„Einen wesentlichen Beitrag für den Wiederaufbau des Historischen Archivs sollte die Stiftung Stadtgedächtnis leisten. Leider ist deren Gründung am 1. Oktober 2011, ca. 2 ½ Jahre nach dem Einsturz, viel zu spät erfolgt. Bereits zum damaligen Zeitpunkt kamen Zweifel auf, ob es überhaupt noch möglich sei, Spenden in nennenswerter Höhe zu sammeln. Zwischenzeitlich tauchten in der Öffentlichkeit sehr ernüchternde Zahlen zu den bisherigen Einwerbungen auf. Die Rede war von einem mittleren fünfstelligen Betrag. Falls dies den Tatsachen entspricht, dürften die Kosten des Stiftungsapparates die eingeworbenen Mittel deutlich übersteigen. In diesem Zusammenhang möchte die FDP-Fraktion Klarheit darüber, ob die Ausgaben für die Personalkosten und die Verwaltung der Stiftung die Einnahmen überschreiten und inwiefern der Stadt Köln als Hauptstifterin dadurch Kosten entstehen bzw. ob sogar schon Stiftungsvermögen aufgezehrt wurde.

Falls die Einnahmen der Stiftung tatsächlich geringer sein sollten als die Kosten des Stiftungsapparates, fordert die FDP-Fraktion – bei weiter ausbleibendem Erfolg – Konsequenzen der Stadtverwaltung noch in 2012!“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I