Köln kann mehr
alle Meldungen »

29.09.2012

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Preis für Zivilcourage, Unbestechlichkeit und feministisches Engagement sucht Erbinnen

Sylvia Laufenberg, MdR
Bild vergrößern
Sylvia Laufenberg, MdR
Sylvia Laufenberg, MdR
Bild verkleinern
Sylvia Laufenberg, MdR
Laufenberg bekommt Erbe zugesprochen
Am ersten September wurde zum letzten Mal der Inge-von-Bönninghausen-Preis verliehen und stand daher unter dem Motto „Erbinnen gesucht“. In der ersten Diskussionsrunde im Altenberger Hof in Nippes berichteten die Preisträger von der Entstehung des Preises bis hin zu Zukunftsfragen. Mut, Achtsamkeit, Diskussionskultur und Macht seien die Herausforderungen der jungen Feministinnen. Rike Kappler, Preisträgerin von 2006, erklärte: „Nicht Macht an sich ist gut oder schlecht, sondern die Art des Gebrauchs.“

In der zweiten Diskussionsrunde, in der junge Frauen geladen waren, darunter die FDP-Ratsfrau Sylvia Laufenberg, ging es um die Frage "Wollen wir Frauen stärken, in dem herrschenden System Macht zu übernehmen und sich gegen Männer durchzusetzen? Oder wollen wir Frauen mehr verändern und Strukturen aufbrechen?". Dazu erklärt Sylvia Laufenberg:

„Wir Frauen möchten Veränderungen herbeiführen, uns engagieren, etwas Gutes tun. Aber man erfährt schnell, dass man sich in einer immer noch männerdominierenden Gesellschaft behaupten muss. Und daher gehört es dazu, dass auch wir Frauen Macht ergreifen. Es wird nur möglich sein, unser System zu verbessern, wenn man in diesem System ist. Wir müssen also dafür Sorge tragen, dass sich junge Mädchen zu selbstbewussten, mutigen, diskussionsfreudigen Frauen entwickeln.

Weiterhin wurde ein Erbe an mich herangetragen: Die intensivere Vernetzung zwischen den Frauen im Kölner Stadtrat. Diese Aufgabe kann ich mir gut vorstellen, denn wir Frauen machen Politik auf eine andere Weise als Männer. Wir sind kompromissbereiter, ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren. Ich nehme das Erbe daher gerne an.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr
So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr
Kaum ein außenpolitisches Thema hat in den vergangenen Monaten solch eine starke mediale Aufmerksamkeit bekommen wie die politische ...mehr
During the 2007-08 crisis, creative American officials devised more than a dozen programs to prevent financial firms from failing for lack ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I