Köln kann mehr
alle Meldungen »

11.07.2012

FDP-Landtagsfraktion NRW

Meldung

Gebauer: Schwarz-rot-grüner Konsens verantwortlich für Realschulsterben

Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Yvonne Gebauer, MdL
Bild verkleinern
Yvonne Gebauer, MdL
"Preis werden mittelfristig Kinder und Jugendliche zahlen müssen"
Zur Kritik des Lehrerverbandes „lehrer nrw“ an der Umsetzung des Schulkonsenses zulasten der Realschulen erklärt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Yvonne Gebauer:

„In vielen Kommunen rollt eine Welle zur Schließung von Realschulen. Dabei handelt es sich oftmals um hervorragend arbeitende und von Eltern stark nachgefragte Schulen. Die von der FDP immer kritisierte unfaire Benachteiligung anderer Schulformen gegenüber den Gesamtschulen und Sekundarschulen im Schulkonsens von CDU, SPD und Grünen trifft gegenwärtig insbesondere die Realschulen mit voller Wucht. Kleinere Klassen, eine geringere Unterrichtsverpflichtung für Lehrer und unverzüglicher Ganztag an Sekundarschulen treiben die Kommunen zur Abschaffung vieler von Menschen vor Ort gewünschter Schulen.

Gleichzeitig ziehen Berater durch das Land, die systematisch die Abschaffung des gesamten Realschulangebots in Großstädten empfehlen. Gezielt wird dabei in Richtung integrativer Unterrichtsformen hin beraten. Die FDP hat sich frühzeitig für qualitativ ausgestaltete Möglichkeiten zur Sicherung eines Schulangebots gerade in ländlichen Kommunen stark gemacht. Der maßgeblich von der CDU mitgestaltete Schulkonsens führt nun jedoch dazu, dass die gewohnte Qualität der Realschulbildung auf exekutivem Weg abgewickelt wird. Differenzierte Bildungsgänge werden geopfert. Den Preis der Umsetzung der Politik von CDU, SPD und Grünen werden mittelfristig die Kinder und Jugendlichen zahlen müssen.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr
Fr., 13.10.2017 FDP: Köln digitaler, sportlicher und sauberer machen Änderungen am städtischen Haushalt 2018 Ulrich Breite, MdR
Der Geschäftsführer und Finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, ... mehr
Mi., 30.08.2017 FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Sa., 18.11.2017, 16:30 Uhr
Außerordentlicher Kreisparteitag
Yvonne Gebauer, MdL
Nachwahlen zum Kreisvorstand Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Amt der Schulministerin für Nordrhein-Westfalen habe ich ...mehr

Sa., 18.11.2017, 20:00 Uhr
Besuch des Theater der Keller
"Do bess ming Stadt - Köln, eine Baustelle" Liebe Mitglieder, wie in der letzten Sitzung besprochen, freue ich mich nun zum ...mehr

Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I