Köln kann mehr
alle Meldungen »

22.06.2012

FDP-Kreisverband Köln

Meldung

FDP stärkt Bürgerrechte

Andreas Feld
Bild vergrößern
Andreas Feld
Andreas Feld
Bild verkleinern
Andreas Feld
Trendumkehr in Innen- und Rechtspolitik
Zur Bürgerrechtspolitik der FDP erklärt Andreas Feld, Pressesprecher der Kölner FDP:

„Die FDP ist die Partei der Freiheit, des Rechtsstaates und der Bürgerrechte. Das war schon immer ihr Anspruch. Genau diesen Anspruch setzt die Regierungskoalition im Bund unter aktiver Mitbeteiligung der FDP in Berlin auch um.

- Wir haben die Wehrpflicht ausgesetzt. Mit diesem Erfolg haben wir eine liberale Kernforderung durchgesetzt, für die wir uns seit Jahren stark gemacht haben.

- Wir haben die Praxis der sogenannten Netzsperren beendet. Der Grundsatz „Löschen statt
Sperren“ wurde von uns durchgesetzt. Kinderpornographische Inhalte im Internet werden so
wirksam bekämpft, ohne Gefahr zu laufen, eine staatliche Zensur des Internets zu bewirken.

- Mit unserem Konzept zum „Quick Freeze“ Verfahren wird der Wiedereinführung der
Vorratsdatenspeicherung eine klare Absage erteilt. Damit wollen wir die Bürgerrechte in der
digitalen Welt stärken.

- Wir haben erreicht, dass das Elektronische Entgelt Verfahren ELENA schnellstmöglich eingestellt wird. Das war notwendig. Denn die datenschutzrechtlichen Sicherheitsstandards für hochsensible Einkommensdaten konnten nicht ausreichend erfüllt werden. Mit dem Stopp von ELENA schließen wir Sicherheitslücken, bauen Bürokratien ab und entlasten den Mittelstand.

- Wir haben in unserem Gesetzentwurf zum Arbeitnehmerdatenschutz verankert, dass kein
Arbeitnehmer mehr heimlich per Video überwacht werden darf.

- Wir haben die Pressefreiheit gestärkt. Durchsuchungen wie in der Cicero-Redaktion und
Abhöraktionen bei Rechtsanwälten sind nicht mehr erlaubt. Bürger können sich jetzt ohne Angst vor Überwachung den Rechtsanwälten und der Presse anvertrauen.

- Wir haben die volle Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften im Beamtenrecht
durchgesetzt und sind auf dem Weg zur Gleichbehandlung von Lebenspartnern im Erbschafts- und Steuerrecht.

- Wir haben die geforderten Verschärfungen und die pauschale Entfristung von Befugnissen im Terrorismusbekämpfungsergänzungsgesetz verhindert.

- Wir haben das ACTA-Abkommen zuerst entschärft und nun die Unterzeichnung Deutschlands abgewendet. Das Europäische Parlament muss sich nun intensiv mit ACTA befassen. Wir werden dabei weiterhin auf die Wahrung der Bürgerrechte achten.

Wir stoppen den Trend zu immer mehr und tieferen Eingriffen in die Bürgerrechte, den Rot-Grün eingeleitet und Schwarz-Rot fortgesetzt hat. Der FDP ist es damit gelungen, eine Trendumkehr in der Innen- und Rechtspolitik einzuleiten und die Rechte der Bürger zu verteidigen und zu stärken. Auch für die Zukunft sind die Liberalen der Motor für Bürgerrechte.“

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

So., 19.11.2017 Deutsch folgt Gebauer als Kreisvorsitzender nach FDP-Köln mit neuer Führungsspitze Yvonne Gebauer und Lorenz Deutsch
Beim außerordentlichen Kreisparteitag der FDP-Köln am Samstag im Lindner City Plaza Hotel wählten gut 100 anwesende Mitglieder den ... mehr
So., 19.11.2017 FDP unterstützt Partnerschaft für hervorragende medizinische Versorgung Kooperation der städtischen Kliniken mit der Uni-Klinik Köln Bettina Houben
Die FDP begrüßt die Überlegungen der Oberbürgermeisterin Henriette Reker, eine strategische Partnerschaft der Kliniken der Stadt Köln mit ... mehr
Mo., 06.11.2017 FDP fordert Konzept „Luisa“ für Köln Houben und Wittmütz: Hilfe für bedrängte oder belästigte Frauen Dr. Annette Wittmütz
Ähnlich wie in anderen Städten bereits etabliert, brauche auch Köln ein Angebot für Frauen und Mädchen, die sich in Clubs, Kneipen oder ... mehr

Termin-Highlights


Di., 21.11.2017, 19:00 Uhr
Gänseessen im Landhaus Kuckuck
Christoph Dammermann
Mit Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann Der Stadtbezirksverband Lindenthal lädt Sie auch in diesem Jahr wieder ganz ...mehr

Do., 23.11.2017, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Kulturpolitische Positionen nach der NRW-Wahl
Lorenz Deutsch, MdL
Nach der Wahl ist vor der Wahl: Die Landtagswahl ist lange vorbei, das Kulturministerium neu konstituiert und seit kurzem auch räumlich neu ...mehr

Mi., 29.11.2017, 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Workshop "Argumentieren gegen Rechts"
Wie gehen wir mit AfD und Pegida um? Ein Workshop wider die Neue Rechte Der Autor und Publizist Christoph Giesa warnt in seinem Buch ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I