Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Aktuell: : Kritik an GEZ
alle Meldungen »

15.10.2001

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Meldung

Kritik an GEZ

Jeder, der ein Fernseher oder Radio im Büro nutzt, muss diese Geräte auch anmelden – ist ja ganz klar. Aber jetzt muss man der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) auch jährlich bestätigen, dass sie die „Bestandsdaten richtig führen“. So lautet jedenfalls die ultimative Aufforderung der GEZ, den sie per Brief an all diejenigen geschickt hat, die Rundfunkgeräte in „ganz oder teilweise geschäftlich genutzen Räumen“ haben. Deklariert wird das Ganze dann als „neuer Service“.

„Hier treibt der Bürokratismus fröhliche Blüten“, wundert sich Manfred Wolf: „Durch diesen so genannten Service werden Rundfunkgebühren vergeudet und Hunderttausende Mark Porto verplempert. Von den Arbeitsstunden der Sachbearbeiter, die dann in den Computer „Keine Änderung“ eintippen müssen, ganz zu schweigen.

Es ist schon schlimm genug, wenn sich die GEZ mit sich selbst beschäftigt, aber dass sie damit auch noch Andere belästigt und von der Arbeit abhält, setzt der Sache die Krone auf“, betont Manfred Wolf.

vorherige Meldung nächste Meldung

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I